10 schöne Städte in NRW (mit Karte)

Welche schöne Stadt in NRW sollte man unbedingt gesehen haben? Wie bei vielem im Leben werdet ihr auch hier reichlich verschiedene Antworten bekommen. Deswegen habe ich auch andere Reiseblogger gefragt, welche für sie die schönsten Städte in NRW sind und habe daher eine bunte Mischung für euch. Ihr werdet einige schöne Städte in NRW am Wasser kennenlernen, Großstädte und kleinere Städte. Moderne, historische und mittelalterliche Fachwerkstädte. Vom Römerpark bis zur Industriekultur.

Dieser Artikel enthält Werbung. Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links*.

Schönste Städte NRW Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schöne Städte NRW am Wasser

Liegt eine Stadt am Wasser, macht es sie doch gleich ein kleines bisschen lebenswerter. Das rauschende Nass oder der Blick über einen schönen See sorgen für Idylle und Wohlbefinden. Beginnen wir nun daher mit den schönsten Städten in NRW am Wasser.

Hattingen – eine sehr schöne Stadt in NRW

Hattingen ist eine etwas versteckte Perle im Ruhrgebiet. Als ich mich zu meinem ersten Besuch aufgemacht habe, war ich bei der Anfahrt zugegebenermaßen recht skeptisch, dass in dieser industriellen Gegend eine schöne Altstadt auf mich wartet. Selbst auf dem Parkplatz noch: Überall lag Müll und die Häuser wirkten lieblos und auch nicht sonderlich gepflegt.

Aber als ich dann in die Kopfsteingassen der Altstadt kam, bot sich mir ein komplett anderes Bild und ich war wirklich entzückt von den schiefen alten und gepflegten Fachwerkhäusern, die mich direkt in eine andere Zeit versetzt haben. Allesamt sind sie sehr hübsch mit zahlreichen Blumen geschmückt. Eine wirkliche Augenweide!

schönste Stadt NRW - Hattingen

Zu den besonders sehenswerten Gebäuden und Orten zählen das Zollhaus, der Glockentum, das alte Rathaus, der Haldenplatz, die alte Stadtmauer und das Museum Bügeleisenhaus.

Das LWL-Industriemuseum Henrichshütte darf bei einem Besuch in Hattingen auch nicht fehlen. Hier findet ihr Industriekultur zum Entdecken und Anfassen.

Für einen Spaziergang an der Ruhr führt euch der Leinpfad direkt am Wasser entlang, wobei die Ruhr-Wehr mit Bootsgasse und Fischtreppe ein kleines Highlight darstellt.

Auch für Hundebesitzer gibt es ein sehr schönes Areal, nämlich die Hundewiese Hattingen/Ruhr. Dabei handelt es sich um ein circa 5 Hektar großes Areal, auf dem die Vierbeiner ohne Leine rennen dürfen. Alles direkt an der Ruhr mit einigen Badestellen für Wasserratten in niedrigem Wasser.

Auch für Wanderfreunde hält die nähere Umgebung mit der Elfringhauser Schweiz und dem Muttental einiges bereit. Das Muttental ist eine Art Freilichtmuseum. Hier warten verschiedene ausgeschilderte Wanderwege bis zu 8,7 Kilometer in schöner Natur auf euch. Als Besonderheit gibt es zahlreiche Stationen, die euch die Geschichte des Bergbaus näherbringen.

Monschau

Monschau liegt in der schönen Eifel und zieht besonders durch seine schönen Fachwerkhäuser in der Altstadt direkt an der Ruhr jedes Jahr viele Besucher an. Durch diese Lage war Monschau 2021 auch von dem katastrophalen Hochwasser betroffen, aber die Schäden waren zum Glück nicht so ausgeprägt wie in anderen Orten.

Schönste Städte NRW am Wasser - Monschau
Monschau (Bild von Charlie Tang)

In der Altstadt bekommt ihr im Heimatmuseum Rotes Haus einen Einblick in die Vergangenheit. Ganz entspannt könnt ihr euch dort anschauen, wie vor vielen Jahren das Leben einer wohlhabenden Monschauer Tuchmacherfamilie ausgesehen hat.

In der über 100 Jahre alten Monschauer Senfmühle werden viele verschiedene Senfsorten hergestellt und in hübschen Verpackungen, wie zum Beispiel in einem Steinkrug, verkauft. Ihr könnt die verschiedenen Senfvariationen probieren und bei Interesse an einer Führung teilnehmen.

Wer Glasbläserei mag, kommt in der Monschauer Glashütte auf seine Kosten. Der Eintritt ist umsonst und es sind ein Restaurant und auch Spielmöglichkeiten für Kinder vor Ort. Direkt um die Ecke sind die Modell- und die Sandfigurenausstellung.

Köln

Die Domstadt Köln ist eine weitere schöne Stadt in NRW am Wasser. Sie ist mit rund 1,1 Millionen Einwohnern mit Abstand die größte Stadt in NRW und vermittelt trotzdem das so weit bekannte kölsche Lebensgefühl.

Das Wahrzeichen und Mittelpunkt der Stadt ist, wie die Bezeichnung Domstadt schon vermuten lässt, der Dom. Mit seinen knapp 160 Meter hohen Türmen ist er die zweithöchste Kirche Deutschlands, nur das Ulmer Münster ist höher, und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch von innen lohnt sich eine Besichtigung und es werden Führungen und eine Turmbesteigung angeboten.

Das zweite Bild zeigt eines der bekannten Kranhäuser, die am Rheinauhafen liegen. Dort liegt auch das viel besuchte Schokoladenmuseum.

Eines der beliebtesten Fotomotive von Köln ist die Hohenzollernbrücke mit der Stadt, und auch hier wieder dem Dom, im Hintergrund. Auf der Hohenzollernbrücke bringen verliebte Pärchen Liebesschlösser an und werfen den Schlüssel als Brauch gemeinsam in den Rhein.

Eine beliebte und mit dem Aufzug bequem zu erreichende Aussichtsplattform ist das Köln Triangle, oder auch LVR-Turm. Hier habt ihr auf 100 Metern Höhe einen schönen Panoramablick auf den Dom und den Rhein.

Wie bei den meisten schönen Städten in NRW sollte auch in Köln ein Besuch der Altstadt nicht fehlen. Besonders schön sind der Alte Markt, die Hohe Straße und die Schildergasse. Zahlreiche Brauhäuser verköstigen euch gerne.

Beliebte Locations, um bei schönem Blick auf den Rhein einfach zu chillen, sind der Rheinboulevard und die Poller Wiesen, die besonders von Hundebesitzern gerne für einen schönen Spaziergang aufgesucht werden. Hier habe ich übrigens mein Goldstück Jamy kennengelent.

Düsseldorf

Besonders für Architekturfans ist der Medienhafen mit seinen vielen besonderen Bauwerken verschiedener renommierter Architekten eine kleine Augenweide. Das Aushängeschild ist das Gebäudearrangement des Neuen Zollhofs, auch Gehry-Bauten genannt.

Schöne Städte NRW - Düsseldorf Mediehafen
Gebäude des neuen Zollhofs im Medienhafen Düsseldorf

Eine landesweit beliebte Einkaufsstraße ist die Königsallee. Hier reiht sich ein Luxusgeschäft an das andere, sodass sie für den Normalverdiener eher ein Ort zum Bummeln ist.

Wenn ihr eine tolle Aussicht genießen möchtet, ist der Rheinturm, der 240 Meter hohe Fernsehturm, die richtige Adresse für euch. Hier gibt es sogar ein Restaurant und eine Bar mit grandiosem Panorama.

Auch Düsseldorf hat eine schöne, wenn recht überschaubare Altstadt zu bieten. Schlendert hier durch die kleinen Gassen und besucht die Basilika St. Lambertus, das Wahrzeichen der Altstadt. Das Heinrich-Heine-Haus und der Markplatz Carlsplatz sind ebenfalls sehenswert.

Die schönsten kleinen & mittelgroßen Städte in NRW

Münster – die schönste Stadt in NRW?

Münster ist eine Studentenstadt und bekannt durch seine Tausende von Fahrrädern. Alles ist hier flach und somit bietet es sich einfach an, mit dem Rad unterwegs zu sein.

Eine gute Möglichkeit auch mit größeren Fahrzeugen zu Parken findet ihr am Schlossplatz. Dort seid ihr dann auch direkt an den ersten Sehenswürdigkeiten, nämlich dem Schloss und dem Botanischen Garten.

Schöne Stadt NRW - Münster Schloss
Das Schloss in Münster

Von dort aus könnt ihr euch dann zu Fuß auf den Weg in die Innenstadt machen. Hier wartet nun eine Vielzahl an historischen Gebäuden auf euch. Vom historischen Rathaus mit dem Friedenssaal geht es geradeaus weiter zum Prinzipalmarkt mit der St. Lamberti-Kirche oder ihr biegt links ab auf dem Domplatz mit dem St. Paulus-Dom. Auch sehr sehenswert sind der Erbdrostenhof und die Clemenskirche.

Prinzipalmarkt in der schönen Stadt Münster in NRW
Prinzipalmarkt in Münster

Für die Naherholung ist der Aasee sehr beliebt. Um ihn könnt ihr einen schönen Spaziergang machen, dort ein Boot mieten oder in eines der leckeren Restaurants und Cafés einkehren. An der Werse oder die Promenade entlang lässt es sich ebenfalls schön spazieren.

Für Vogel- und Naturfreunde warten als besonderes Ausflugsziel die Rieselfelder. Hier könnt ihr in einem weitläufigen Vogelreservoir auf verschiedenen Wanderwegen die Seele baumeln lassen und in verschiedenen Beobachtungshütten viele unterschiedliche Vögel kennenlernen.

Soest

Soest ist mit 30.000 Einwohnern eine kleinere schöne Stadt in NRW, aber das war nicht immer so. Im Mittelalter gehörte sie nämlich zu den größten Städten des Landes. Und genau aus dieser Zeit findet ihr auch noch zahlreiche Überbleibsel in Form von altertümlichen Gebäuden im Fachwerkstil. Davon stehen 600 unter Denkmalschutz.

Im Bild siehst du ein paar der Gebäude am Marktplatz. Er ist, wie so oft, das Herz der Stadt und lädt mit netten Restaurants und Kneipen zum Verweilen ein.

Schöne Stadt NRW - Soest
Soest Marktplatz

Die Innenstadt umrundet zu einem großen Teil der grüne Stadtwall mit seinen Gräften Er bietet euch an vielen Stellen einen schönen Blick auf die Stadt. Der Bergenthalpark und der Theodor-Heuss-Park laden zum Entspannen ein.

Sehenswert sind auch die verschiedenen Kirchen und der Dom. Für Museumsfan empfiehlt sich das Osthofentormuseum mit seinen mittelalterlichen Waffen und Münzen. Außerdem werdet ihr dort über die Stadtentwicklung seit dem Mittelalter informiert. Das Burghofmuseum wird ebenfalls gerne besucht.

Schöne Stadt in NRW mit Industriekultur – Essen

Wenn man an die schönsten Städte Deutschlands denkt, dann hat man die Ruhrmetropolstadt Essen nicht sofort auf dem Schirm. Hier gibt es weder spektakuläre Bergwelten (wie in Bayern) noch eine mittelalterliche Altstadt. Wobei Zweites stimmt nicht ganz. Denn in den Stadtteilen Werden und Kettwig gibt es verwinkelte Gassen und hübsche Fachwerkhäuser aus vergangenen Tagen.

Die viertgrößte Stadt NRWs mit knapp 600.000 Einwohnern hat auf jeden Fall ein großes Freizeitangebot – und bietet Lebensqualität. Das liegt sicherlich auch an den vielen Grünflachen, die verteilt in der ganzen Stadt zu finden sind, wie zum Beispiel die Gruga, das ehemalige Bundesgartenschaugelände. Hier finden vor allem im Sommer zahlreiche Veranstaltungen statt.

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählen: die Zeche Zollverein, die Villa Hügel, die vielen hippen Cafés im Süden der Stadt und der Baldeneysee. Der See lockt das ganze Jahr zu gemütlichen Spaziergängen am Wasser und Wandern auf dem Baldeney-Steig. Stadt und Natur liegen hier so nahe beieinander, wie man sich das im Ruhrgebiet kaum vorstellen kann. Das macht die Stadt zu einer der schönsten und sympathischsten der Region.

Schöne Stadt NRW - Essen Zeche Zollverein
Zeche Zollverein Essen

Hier findest du einen ausführlichen Bericht über Essen.

Janine hat ihre Wahlheimat Essen mit einem lachendem und einem weinenden Auge verlassen. Heute lebt sie in Österreich, besucht das Ruhrgebiet aber immer wieder und entdeckt es neu aus der Perspektive einer Touristin. Auf dem Blog Gepackt & Los! Schreibt sie über Wanderungen und Ausflugsziele aus Österreich, Deutschland und den Nachbarländern.

Hamm

Hamm ist eine wunderschöne Stadt in Nordrhein-Westfalen und verfügt über zahlreiche lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Sie liegt am östlichen Rand des Ruhrgebietes und ist noch ein echter Geheimtipp. Die wohl bekannteste Attraktion ist der 35 Meter hohe, begehbare Glaselefant im Maximilianpark. In seinem Kopf befinden sich ein Palmengarten und eine Ausstellung mit Gemälden und beweglichen Objekten. Neben dem Glaselefanten gibt es in Hamm zahlreiche weitere Elefantenskulpturen und immer wieder kommen neue dazu. Deswegen wird Hamm auch Elefantenstadt genannt.

Glaselefant in Hamm - einer schönen Stadt in NRW
Glaselefant in Hamm

Entspannung findest du bei einem Spaziergang entlang des Datteln-Hamm-Kanals oder im nahegelegenen Kurpark. Dort kannst du unter anderem beim Gradierwerk verweilen und die salzhaltige Luft einatmen, die dieser hölzerne Bau produziert. Auch im Naturschutzgebiet Lippeauen kannst du schöne Wanderungen unternehmen und dabei wunderbar abschalten. Dein Aufenthalt dort lässt sich sehr gut mit einem Besuch von Schloss Oberwerries und einer Kanutour auf der Lippe verbinden. 

Schloss Oberwerries in Hamm - einer schönen Stadt in NRW
Schloss Oberwerries

Das Besondere am Lippepark Hamm sind die vier Halden mit ihren orangefarbenen Aussichtstürmen als Haldezeichen. Vom Haldezeichen auf der Halde Kissinger Höhe hast du einen tollen Blick auf das östliche Ruhrgebiet und auf die Halde Radbod. In der Zeche Radbod bekommst du einen Einblick in die früheren Zeiten des Steinkohlebergbaus. Die Schächte 1 + 2 sind für Besucher im Rahmen einer Führung zugänglich. 

Der Sri-Kamadchi-Ampal-Hindu-Tempel ist der zweitgrößte Hindu-Tempel in Europa. Du kannst ihn auch als Nicht-Hindu besichtigen und dabei in den südindischen Hinduismus eintauchen. Das Wasserfest, das jedes Jahr im Mai oder Juni stattfindet, ist der wichtigste Feiertag der hinduistischen Gemeinde.

Hamm ist definitiv einen Besuch wert und sehr gut mit dem Zug und dem Auto erreichbar. Mehr zu den Hamm Sehenswürdigkeiten erfährst du auf meinem Reiseblog. 

Vanessa bloggt auf Deutsch und auf Englisch auf ihrem zweisprachigen Reiseblog „The Travelling Colognian“ über Reisen abseits der Touristenpfade, Abenteuer- und Erlebnisreisen sowie als Frau alleine reisen. Sie hat fast ein halbes Jahr in Peking gelebt und ist begeistert von China, der Seidenstraße, Zentralasien und dem Iran.

Aachen

Der prachtvolle Dom, das historische Rathaus oder der Elisenbrunnen – in Aachen gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Ich mag an meiner Geburts- und Studienstadt auch die Kopfsteinpflaster, die alten Häuser und dass die Stadt so lebendig ist.

Aachener Dom
Aachener Dom

Die westlichste deutsche Großstadt hat rund 250.000 Einwohner:innen, rund ein Viertel davon sind Studierende. Die Stadt liegt im Dreiländereck mit Belgien und den Niederlanden.

Vom Hauptbahnhof aus lauft ihr nicht weit in die Innenstadt. Im hübschen Café „Way of Ink“ aß ich zuletzt Frühstück, das gab es hier von 9 bis 17 Uhr. Als Veganerin freute ich mich über die vielen Optionen auf der Speisekarte.

In der Kurstadt Bad Aachen haben sich schon zahlreiche Prominente erholt, z. B. Peter der Große, Casanova und Händel. Im Gebäude des Elisenbrunnens sprudelt das schwefelhaltige Thermalwasser aus zwei Trinkbrunnen. Mein Tipp: Falls ihr Zeit habt, dann erlebt die Badekultur auch in den schönen Carolus Thermen.

Elisenbrunnen in der schönen Stadt Aachen in NRW
Elisenbrunnen in Aachen

Nicht weit entfernt vom Elisenbrunnen findet ihr den über 1.200 Jahre alten Aachener Dom, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Innen ist er richtig prächtig gestaltet mit Mosaiken, Rundbögen und vergoldeter Kuppel.

Wenn ihr über den Katschhof lauft, dann seid ihr schon beim historischen Rathaus. Außen sieht es ein wenig aus wie eine kleine Burg. Innen könnt ihr durch die Räume mit Kronleuchtern, Stuck und alten Gemälden schlendern.

Das Rathaus liegt auch am Marktplatz mit dem Karlsbrunnen, der Kaiser Karl den Großen zeigt. Hier findet ihr viele Cafés und Restaurants. Ich empfehle euch jedoch Isabella Patisserie am Dom: Mein Erdbeer-Rhabarber-Törtchen war köstlich.

Nur wenige Schritte entfernt könnt ihr bei Nobis ein Mitbringsel kaufen. In dem nostalgischen Lädchen gibt es Aachener Printen – die typischen Lebkuchen – in vielen Variationen.

Anja hat ihr Reiseblog Travel on Toast 2012 nach einer einjährigen Weltreise gegründet. An Städtereisen, hier fndest du Tipps für NRW, mag sie besonders gerne Architektur, Street Art, Second Hand Shops und veganes Essen.

Schöne Stadt in NRW mit römischer Kultur – Xanten


Xanten ist eine historische Stadt im nordwestlichen Teil Deutschlands am Niederrhein. Sie liegt etwa 60 Kilometer nördlich von Düsseldorf und 20 Kilometer östlich von Venlo im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Xanten hat etwa 35.000 Einwohner.

Xanten ist eine schöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, vor allem aus der Römerzeit, und Aktivitäten, die einen Besuch wert sind. Zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem der Xantener Dom, auch als die St. Viktor-Kirche bekannt, und der Römische Archäologiepark.

Der Xantener Dom ist eigentliche eine katholische Kirche im gotischen Stil, die wegen ihrer Bedeutung und Größe als Xantener Dom bezeichnet wird, obwohl sie nie eine sogenannte Bischofskirche war. Der Dom wurde im 13. Jahrhundert erbaut und zählt zu den größten Kirchen in Deutschland. Die Xantener Dombauhütten sind als Teil des Bauhüttenwesens (damit ist die Traditionen und Techniken zum Erhalt der großen Kirchen und Kathedralen gemeint) in das Immaterielle Kulturerbe der Unesco aufgenommen worden.

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit ist der Römische Archäologiepark (APX). Xantens größtes Freilichtmuseum ist ein tolles Ziel für alle, die sich für die römische Kultur interessieren. Aber auch wenn du dich nicht dafür interessierst, gibt es im APX viel zu sehen und zu erleben! Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Gebäude, die unter anderem Hafentempeln oder Amphitheatern gewidmet sind, kannst du erleben, wie das Leben in der Antike aussah.

Archäologischer Park Xanten
Archäologischer Park Xanten

Natürlich gibt es in Xanten noch viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Klever Tor, die Kriemhildmühle oder das Konditorei-Museum und vieles mehr. Ausführliche Informationen zu allen Xanten Sehenswürdigkeiten findest du auf unserem Blog.

helgaandheiniontour.com ist der Reiseblog für weltoffene Städtereisende und Laufbegeisterte. Judith beschäftigt sich als Freelancerin mit den Themen Laufen und Reisen und ist Extremsportlerin mit zahlreichen internationalen Erfolgen. Oliver ist professioneller ContentCreator und Social Media Experte. Gemeinsam berichten die beiden auf Ihrem Blog von Ihren Reisen in Europa und der Welt.

Für weitere Tipps zu den schönsten Städten in NRW habe ich nun noch zwei Reiseführer für dich.

Schöne Städte NRW – Reiseführer

Letzte Aktualisierung am 18.08.2022 um 02:27 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schönste Städte NRW – mein Fazit

Welche ist nun die schönste Stadt in NRW? Münster ist sicherlich mit ihrer historischen Innenstadt und dem Prinzipalmarkt sehr sehenswert, aber überrascht hat mich persönlich am meisten Hattingen. Das ist zwar „nur“ klein und schnuckelig, aber in den engen Gassen mit den schiefen mittelalterlichen Häusern und den hübsch bepflanzten Außenbereichen habe ich mich wirklich in eine andere Zeit versetzt gefühlt.

Hattingen - für mich die schönste Stadt in NRW
Verwinkelte Gassen in Hattingen

Dieser Artikel ist Teil der Heimatreihe „Schöne Städte in Deutschland“ auf On Tour With Dogs. Hier gelangst du zu den Artikeln:

In den nächsten Wochen werden noch einige weitere Bundesländer mit ihren Perlen folgen. Wenn du diese nicht verpassen möchtest, dann melde dich gerne zum kostenlosen Newsletter an und werde zukünftig über jeden neuen Artikel informiert.

Weitere Artikel zu NRW

Welche ist für dich eine schöne Stadt in NRW? Schreibe mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Anmeldung Newsletter


Loading