Hattingen – Die 20 schönsten Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele (mit Karte)

Auf der Suche nach den schönsten Städten in NRW habe ich mich auf den Weg nach Hattingen gemacht, um mir da die attraktiven Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Auf Bildern sah besonders die historische Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern entzückend aus und ich wollte mir da Ganze einmal live anschauen und auch noch ein paar Ausflugsziele in der Umgebung erkunden. Also habe ich meinen Camper gepackt und los ging es ins Ruhrgebiet.

Dieser Artikel enthält Werbung. Alle mit einem „*“ gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wenn du über diesen Link einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts.

Hattingen – Ein paar Fakten

Hattingen liegt im Ennepe-Ruhr-Kreis im südlichen Ruhrgebiet in NRW. Es leben fast 55.000 Menschen in dieser Stadt direkt an der Ruhr. Bekannt ist Hattingen in erster Linie durch seine historische Altstadt mit an die 150 gut erhaltenen Fachwerkhäuser. Und diese können zum Teil ein beträchtliches Alter vorweisen. Das Jahr der Stadtgründung wird mit 1396 angegeben, aber die Kirche stammt zum Beispiel aus dem Jahre 1200.

Hattingen Sehenswürdigkeiten - Kirchplatz

Ist Hattingen schön?

Diese Frage würde ich ehrlich gesagt sowohl mit „Ja sehr!“ als auch mit „Nicht besonders“ beantworten. Wie kommt das?

Angelockt von den vielen schönen Fotos ging es für mich wie gesagt los in Ruhrgebiet. Auf dem Weg nach Hattingen war ich ehrlicherweise nicht sehr angetan von der Ecke. Industriell und viele Gegenden, die ich gesehen habe, wirkten ungepflegt, heruntergekommen und lieblos. Auch auf dem Parkplatz in Hattingen war ich noch sehr skeptisch, denn auch dieser war vermüllt. Ich konnte mir nicht recht vorstellen, dass ich nur wenige Gehminuten von diesen schönen Häusern entfernt sein sollt, die mich angezogen haben.

Nun kurz zuerst nur stichpunktartig die Parkmöglichkeiten in der Nähe der Altstadt.

Hattingen Altstadt Parken

  • Parkplatz Augustus-Bebel-Straße (hier sind wir gestartet)
  • Parkplatz Hattingen Ruhr Mitte (Im Bruchfeld 7, Hattingen)
  • Parkhaus Kaufland (Große Weilstraße 18-20, schließt um 21:30 Uhr)
  • Saba Parkhaus Reshop Carré (Langenberger Straße 3)

Anreise öffentliche Verkehrsmittel

Wenn ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtet, ist das auch easy, denn die Haltestelle „Hattingen Mitte“ liegt nur 1-2 Minuten zu Fuß von der Altstadt entfernt. Diese erreicht ihr über die S-Bahn-Linie S3. Direkt neben der S-Bahn Haltestelle liegt der Busbahnhof, der die Hattinger Innenstadt mit den anderen Ortsteilen und den umliegenden Städten.

Ich habe mich vom Parkplatz Augustus-Bebel-Straße aus zugegebenermaßen etwas misstrauisch auf den Weg in die Altstadt gemacht. Das erste hübsche Haus, an dem ich vorbeigekommen bin, ist das Zollhaus und damit sind wir nun auch bei der ersten Sehenswürdigkeit von Hattingen in der Altstadt angelangt.

Hattingen Altstadt Sehenswürdigkeiten

Zollhaus

Das Zollhaus ist das kleinste Fachwerkgebäude in Hattingen. Der Name stammt aus früheren Zeiten, in denen Zollgebühren von einreisenden Kaufleuten entrichtet werden mussten.

Es ist nur so klein, da es auf den Resten eines ehemaligen Wehrturms erbaut wurde. Früher beherbergte es eine Schmiede.

Hattingen Altstadt Zollhaus

Nach dem Zollhaus ging es für mich tiefer in die Altstadt hinein. Alternativ könnt ihr auch die Stadtmauer weiter entlang schlendern und euch die unterschiedlichen Stadttore und die Eisenmänner anschauen.

In der Altstadt sind dann die ersten schönen Gebäude aufgetaucht. Hier dachte ich dann das erste Mal „Ist ja doch schön hier“.

Hattingen Sehenswürdigkeiten - Fachwerkhäuser
Johannisstraße

Glockenturm Johanniskirche

Weiter ging es zum Glockenturm der ehemaligen Johanniskirche. Diese wurde bei einem Luftangriff 1945 zerstört. Restauriert wurde später nur der Glockenturm.

Hattingen Sehenswürdigkeiten Glockenturm

Von hier aus ging es dann weiter zu meinem persönlichen Lieblingsort in der Altstadt von Hattingen, nämlich den Kirchplatz mit der St.-Georgs-Kirche.

Hattingen Sehenswürdigkeiten Nr.1: Kirchplatz mit St.-Georgs-Kirche

Hier dachte ich dann wirklich „Wow ist das hübsch!“ Und auch wirklich sehr besonders, denn um die Kirche herum sind lauter kleine und recht schiefe Häuser gebaut. Alles super gepflegt, sehr hübsch bepflanzt und mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Zusammen mit dem gepflasterten Weg habe ich mich hier direkt in eine andere Zeit versetzt gefühlt, in der eben noch nicht alle mit dem Lineal gebaut wurde. Der mittelalterliche Grundriss wurde hier erhalten und es stehen sogar noch alte Grabsteine um die Kirche herum verteilt.

Hattingen Altstadt Kirchplatz

Kleine Lädchen und Cafés laden zum Bummeln und Verweilen ein. Wirklich ein Highlight der fast 150 mittelalterlichen Fachwerkhäusern, die die Altstadt von Hattingen mit seiner verkehrsfreien Fußgängerzone schmücken. Auf dem Kirchplatz findet ihr ebenfalls die alte Lateinschule.

Altes Rathaus

Eine Runde um die Kirche gedreht, steht ihr dann in auch schon direkt in einer kleinen Gasse mit Blick auf das Alte Rathaus aus dem Jahre 1576.

Hattingen Sehenswürdigkeiten Altes Rathaus

Nur ein paar Schritte über den ebenfalls schönen Haldenplatz und schon seid ihr am Bügeleisenhaus.

Bügeleisenhaus

Das Bügeleisenhaus aus dem Jahre 1611 ist aufgrund seiner ungewöhnlichen Form sehenswert. Niedlich steht es da recht klein zwischen den höheren Häusern.

Hattingen Sehenswürdigkeiten Bügeleisenhaus

Zur Info: Direkt neben dem Bügeleisenhaus befindet sich die Touristen-Information.

Öffnungszeiten:

  • Mo – Fr: 10 – 13 Uhr & 14 – 16 Uhr
  • Sa: 10 – 13 Uhr.

In Hattingen gibt es auch einen geführten Rundgang über 2 Kilometer, der am Alten Rathaus beginnt. Von dort aus werdet ihr von Ort zu Ort geleitet und auf Tafeln wird euch an jeder Station erklärt, was ihr nun gerade seht und welche Geschichte zugrunde liegt.

Sehenswürdigkeiten Hattingen außerhalb der Altstadt

LWL Industriemuseum Henrichshütte

Nach unserem Besuch der Altstadt ging es für uns weiter zum LWL Industriemuseum Henrichshütte, einem Museum für Eisen- und Stahlerzeugung. Das Areal der ehemaligen Gießerei ist recht groß und mit Fotografieren, genauem Erkunden und einem Besuch des Ladens oder des kleinen Cafés kann man sich hier durchaus 1-2 Stunden aufhalten.

Hattingen Ausflugsziel Henrichshütte

An den einzelnen „Stationen“ wird auf Tafeln alles Wissenswerte erklärt. Außerdem werden Führungen angeboten. Zu aktiven Zeiten arbeiteten hier tatsächlich um die 10.000 Menschen runde um den heute ältesten noch erhaltenen Hochofen der Gegend. Damit war die Henrichshütte der Hauptarbeitgeber Hattingens. 1987 wurde der letzte Hochofen der Henrichshütte stillgelegt,

Hier sind Hunde an der Leine erlaubt. Im hinteren Bereich gibt es auch größere Wiesenflächen und meine beiden fanden das Areal sehr spannend und haben ihr Nasen in jede Ecke gesteckt.

Sankt Mauritius

Eine Sehenswürdigkeit, die sich für mich ehrlich gesagt nicht so gelohnt hat, war die Kirche Sankt Mauritius. Sie steht direkt an einer Straße zwischen Häusern eingebettet. Man kann einmal drumherum gehen und das war es dann auch schon.

Sankt Mauritius

Weitere Sehenswürdigkeiten / Ausflugsziele bei Hattingen

Zu guter Letzt kommt zu Hattingen selbst noch ein Tipp für die Hundebesitzer: die Hundewiese.

Tipp für Hundebesitzer: Hundewiese Hattingen

Direkt an der Ruhr liegt eine sehr große Hundeauslauffläche. Gerade für Wasserratten und im Sommer ist es wirklich schön hier. Ein Trampelpfad führt direkt an der Ruhr entlang und die Vierbeiner können an unterschiedlichen Stellen ins Wasser.

Hundewiese Hattingen

Um die Wiese ist ein Zaun gebaut. Allerdings ist dieser an den Eingängen offen. Also für Ausbrecher NICHT SICHER! Wenn eure Hunde aber nicht so einen starken Freiheitsdrang haben, könnt ihr hier wirklich eine entspannte Zeit verbringen. In langsamem Tempo kann man sich hier durchaus 1-2 Stunden aufhalten.

Noch eine Warnung: Auf der Fläche laufen Schafe. Diese befinden sich hinter aktiven Elektrozäunen. Hier muss man also auch aufpassen, dass die Hunde nicht an die Zäune kommen.

Meine Hunde und ich hatten hier eine schöne Zeit mit einigen netten Bekanntschaften.

Hattingen Ausflugsziele

Elfringhauser Schweiz

Ein beliebtes Ausflugsziel von Hattingen aus für Naturliebhaber und Hundebesitzer ist die Elfringhauser Schweiz. Hier führen verschiedene schöne Wanderwege durch eine hügelige Landschaft und deren Wälder.

Das beliebteste Ziel zum Verweilen ist dort der Bergerhof. Im Sommer wartet hier ein schöner Außenbereich auf euch. Außerdem gibt es Ponyreiten, Ziegen dürfen gestreichelt werden, alte Traktoren und ein Maislabyrinth.

Bergbauwanderweg Muttental

Gute 10 Kilometer von Hattingens Altstadt entfernt liegt der Bergbauwanderweg Muttental in Witten. Hier wurden Reste der Industrielandschaft erhalten und ein großes Areal quasi in ein kostenloses riesiges Freilandmuseum verwandelt. Aber anders als in der Henrichshütte sind hier nur hier und da Überbleibsel – 30 Stationen sind es insgesamt – in weitläufiger Natur eingebettet. Die Natur hat sich hier ein ehemals industriell genutztes Gelände so gut wie vollständig zurückerobert.

Hattingen Ausflugsziel Bergbauwanderweg Muttental

Früher waren hier bis zu 60 Zechen gleichzeitig in Betrieb, aber heute sieht man davon kaum noch etwas. Die Objekte aus früherer Zeit wurden hier entweder restauriert oder sogar nachgebaut. Auf Tafeln findet ihr Erklärungen zu allen, was ihr vor Ort seht und werdet so durch 450 Jahre Industriegeschichte geführt.

Die unterschiedlich langen Rundwege eignen sich auch hervorragend für einen schönen Hundespaziergang. An den Parkplätzen sind Tafeln aufgestellt, die euch über die Wanderwege informieren. Es gibt den gelben Rundwanderweg M1 mit 8 Kilometer Länge, den blauen Rundwanderweg M2 mit 5,5 Kilometern und den roten Rundwanderweg M3 mit 8,7 Kilometern. Der rote und blaue Wanderweg können aber auch kombiniert werden. Damit entsteht dann eine noch ausgedehntere Runde. Es geht durch den Wald, an der Ruhr entlang und an verschiedenen Cafés und Restaurants vorbei. Eine tolle Kombination von Entdeckung der alten Industriekultur und Naturerlebnis wurde hier erschaffen.

Kemnader See

Der Kemnader See ist ein Stausee der Ruhr und liegt etwas eine viertel Stunde mit dem Auto von Hattingens Altstadt entfernt. Um ihn herum führen einige nette Wege für einen Spaziergang, Radfahren oder Inlineskaten. Eine Seeumrundung hast du in 12 Kilometern geschafft. Es gibt schöne Cafés, Restaurants, einen Grillplatz, Minigolf und zahlreiche Bänke für eine Pause. Auf dem Wasser habt ihr die Möglichkeiten zum Segeln, SUP, Kanufahren oder mit dem Tretboot unterwegs zu sein – alles könnt ihr euch vor Ort leihen. Baden ist allerdings im See nicht erlaubt.

Leinpfad

Der Leinpfad führt direkt an der Ruhr entlang und ist eine beliebte Radroute in Deutschland und eignet sich ebenfalls für einen netten Spaziergang. Verschiedene Vögel können beobachtet werden und eine kleine Besonderheit ist zum Beispiel die begehbare Kuhwiese. Kombinieren könnt ihr den Leinpfad auch mit einem Besuch der Ruhr-Wehr mit ihrer Bootsgasse und Fischtreppe.

Felderbachtal

Das Felderbachtal ist ein schönes Naturschutzgebiet mit abwechslungsreichen und gut ausgezeichneten Wanderwegen durch Weide- und Waldflächen. Im Tal rauscht der Felderbach und oben auf den Hügeln, habt ihr einen schönen Weitblick über die Umgebung.

Hattingen Aktivitäten

Hier nur kurz ein paar Anregungen für weitere Aktivitäten in Hattingen:

Hattingen Sehenswürdigkeiten Karte

Zur besseren Orientierung und damit ihr euch in Hattingen gut zurechtfindet, habe ich euch alle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele aus diesem Artikel in einer Karte zusammengefasst.

Hattingen Veranstaltungen

Beliebte Veranstaltungen in Hattingen sind jährlich das Frühlingsfest, das Altstadtfest, der kulinarische Altstadtmarkt, der Hattinger Herbstmarkt und der Nostalgische Weihnachtsmarkt.

Beliebte Unterkünfte mit Hund in Hattingen

  • Direkt in der Altstadt, in einem der vielen schönen Fachwerkhäuser ist das Hotel Zur alten Krone* untergebracht. Die Zimmer sind renoviert und sehr schön. Leckeres Abendessen und ein tolles Frühstücksbuffet warten ebenfalls auf euch.
  • Mit schöner Lage direkt an der Ruhr liegt das Hotel Birschel-Mühle* 15 Minuten zu Fuß sowohl von der Altstadt als auch von der Henrichshütte entfernt. Einige Zimmer haben sogar eine eigene Küche.
  • Für den etwas kleineren Geldbeutel liegt das Hotel Westfälischer Hof* direkt vor den Toren der Altstadt. Das Frühstück ist relativ einfach, aber dafür für 5 Euro sehr günstig.

Zum tiefer Eintauchen in Hattingen & das Ruhrgebiet

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 04:52 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mein Fazit zu Hattingen & seinen Sehenswürdigkeiten

Mir hat die Altstadt von Hattingen mit seinen zahlreichen hübschen und sehr gepflegten Fachwerkhäusern wirklich sehr gut gefallen. Wirklich eine kleine, versteckte Perle im Ruhrgebiet. Alles ist nah beieinander und kann gut zu Fuß erkundet werden. Auch das Industriemuseum Henrichshütte war für mich sehenswert. Für ein Wochenende ist Hattingen für mich ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Hattingen Sehenswürdigkeiten Altstadt

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann melde dich gerne zum kostenlosen Newsletter an und werde zukünftig über jeden neuen Blogbeitrag informiert.


Loading

Warst du auch schon in Hattingen? Wie hat es dir gefallen? Hast du noch weitere Tipps für Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele? Schreibe mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich, von dir zu lesen!

2 Gedanken zu „Hattingen – Die 20 schönsten Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele (mit Karte)“

  1. Oh, Hattingen hatte ich wirklich so gar nicht auf dem Radar. Kommt aber auf unsere Liste! Klingt nach der Sorte Stadt, in der es uns richtig gut gefallen könnte. Danke fürs Inspirieren!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner