Aussichtspunkte Deutschland
Deutschland,  Deutschland,  Deutschlandweit,  Reiseziele,  Wandern

50 fantastische Aussichtspunkte in Deutschland

Schöne Aussichten faszinieren wohl die Meisten von uns. Das Gefühl bei einer anstrengenden Wanderung weit über das Umland blicken zu können ist einfach unbezahlbar und macht all die Strapazen wett. Aber auch viele Städte haben tolle Aussichtsplattformen, die häufig auch bequemer zu erreichen sind und euch ein tolles Panorama über die Dächer hinweg bieten.

Gemeinsam mit zahlreichen Reisebloggern stellen wir euch unsere liebsten Aussichtspunkte, Aussichtstürme und Berggipfel in Deutschland vor.

Karte Aussichtspunkte Deutschland

Ich habe euch hier alle Aussichtspunkte, die in diesem Artikel beschrieben werden in eine Karte eingetragen. Den unterschiedlichen Bundesländern habe ich der Übersicht halber verschiedene Farben gegeben, die sich in den Überschriften im Text wiederfinden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Aussichtspunkte Mecklenburg-Vorpommern

Aussichtsplattform Stadtkirche Neustrelitz

Die Stadtkirche Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern wurde im Übergang vom Spätbarock zum Klassizismus erbaut. Baumeister Johann Christian Wilhelm Verpoorten errichtete sie zwischen 1768 und 1778 als Backsteinbau ohne Turm. Der Turm mit einer Aussichtsplattform in 45 Metern Höhe folgte erst 50 Jahre später nach Plänen von Friedrich-Wilhelm Buttel. Erreicht werden kann sie über eine sehr schmale, steile Holztreppe, die für Hunde nicht geeignet ist. Wer den Weg in die Höhe wagt, sollte unbedingt fit und schwindelfrei sein und auch keine Angst bekommen, wenn die Glocke plötzlich zu schlagen beginnt. (Es lohnt sich, für die Ohren Stöpsel oder Watte mitzunehmen …)

Aussichtsplattform Stadtkirche Neustrelitz

Oben angelangt wird der mutige Besucher für seine Mühen belohnt: Zu sehen sind sowohl die schmucke, barocke Innenstadt mit quadratischem Marktplatz und Rathaus und zahlreichen Straßenzügen als auch das Neustrelitzer Residenzschloss sowie das Mecklenburger Seenland mit dem Zierker See. Wer wieder unten angelangt ist, darf sich zur Belohnung für den Turmaufstieg bis zu drei Bücher aussuchen. Ganz umsonst!

Natürlich lohnt es sich, Neustrelitz nicht nur von oben, sondern auch von unten zu erkunden, ja dort sogar ein verlängertes Wochenende zu verbringen. Wer nach der Aussicht von der Stadtkirche etwas Abkühlung benötigt, kann in der Badeanstalt am Glambecker See, am Großen Fürstenseer See oder am Langen See ins wohltuende Nass springen.

Andrea Halbritter schreibt auf ihrem Blog Côté Langues über Übersetzung, Leichte Sprache und Erinnerungskultur. Außerdem gibt die reisende Teilzeitnomadin Tipps für Reisen durch Deutschland und Frankreich.

Victoria Sicht auf Rügen

Die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund auf Rügen sind international berühmt. Jedes Jahr störmen Unmengen an Touristen hier her um den bekanntesten Kreidefelsen, den Königsstuhl zu bewundern. Im Nationalparkzentrum Königsstuhl könnt gibt es eine Aussichtsplattform direkt auf Königsstuhl, von ihm selbst sehen könnt ihr darauf aber nur wenig.

Den besten Blick auf den Königsstuhl, die restlichen Kreidefelsen und das weite Meer habt ihr von der Victoria Sicht.

Ausichtsspunkt Victoria Sicht

Hier findet ihr weiterführende Informationen zum Nationalpark Jasmund.

Aussichtspunkte Hamburg

Hamburg von oben

Wenn ich in einer Stadt unterwegs bin, liebe ich es auf Türme und Aussichtspunkte zu klettern, um einen Blick von oben auf die Stadt zu werfen. Für eine Stadt wie Hamburg ist es da auch gar nicht so einfach den schönsten Aussichtspunkt zu definieren, denn Hamburg hat so viele schöne Ecken, dass es sich wirklich lohnt gleich mehrere dieser Ausblicke anzusteuern.

Einer der neusten aber auch sicherlich bekanntesten Aussichtspunkte ist dabei die Elbphilharmonie in der Speicherstadt. Unterhalb der Aussichtsplattform befindet sich auch ein Hotel und sogar ein Day-Spa, der ebenfalls eine tolle Aussicht über den Hafen freigibt.

Doch damit nicht genug, denn bei einem Spaziergang entlang der Elbe stadtauswärts in Richtung Blankenese kommt ihr an zahlreichen Aussichtspunkten vorbei, wie z.B. am Stintfang, dem Altonaer Balkon oder Dockland.

Aussichtspunkt Stiftfang
Blick vom Stiftfang

Wer die Aussicht lieber bei einem kühlen Getränk genießen möchte, dem seien die zahlreichen Rooftop-Bars ans Herz gelegt: Entlang der Reeperbahn sind das z.B. die Skybars auf den tanzenden Türmen, dem Empire Riverside Hotel oder dem Hotel Hafen Hamburg.

Wer den idyllischen Blick über die Alster vorzieht, der steuert die Skybars im Le Meridien Hotel oder aber im Radisson Blu Hotel Hamburg an.

Viele der Aussichtspunkte in Hamburg sind nur zu ausgewählten Zeiten begehbar, andere wiederum 24/7. Somit habt ihr auch die Möglichkeit spektakuläre Ausblicke über die nächtlich-beleuchtete Stadt einzufangen.

Noch nicht genug? Dann lest unbedingt mal rein in meinen Artikel „Hamburg von oben“. Dort stelle ich euch noch zahlreiche weitere Locations in Hamburg vor, dabei auch den einen oder anderen Geheimtipp mit Blick über eine der schönsten und grünsten Städte der Welt.

Tanja ist Wellbeing Travel Bloggerin, Mikroabenteurerin und Aktivreisende. Folgt ihr auf www.spaness.de auf ihren entspannten Reisen, mal mit und mal ohne Familie. Besonders gern ist sie Slow Travel unterwegs und dabei müssen ihre Reise und entspannten Abenteuer oft gar nicht weit weg führen, denn auch vor der eigenen Haustür, in ihrer Heimat Norddeutschland, gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Aussichtsplattform Sankt Michaelis

Der Blick vom 132,14 m hohen Turm des Michels, der evangelische Hauptkirche Sankt Michaelis, reicht auf die gesamte Altstadt von Hamburg, den Hafen, die Speicherstadt mit der Elbphilharmonie und die Elbe. Das macht den Turm zu einem der besten Aussichtspunkte und zusammen mit seiner außergewöhnlichen Architektur zu den Wahrzeichen von Hamburg.

Aussichtsplattform Sankt Michaelis

Die 360° Aussichtsplattform selbst befindet sich auf 106 Metern Höhe, erreichbar über 453 Treppen oder mit einem Aufzug. Sie ist bis in den Abend geöffnet, der Zeit mit einem der einzigartigsten Ausblicke vom Turm. Beim sogenannten „Nachtmichel“ genießt du die nächtlich beleuchtete Stadt mit einem Getränk und klassischer Musik.

Ein Ticket für den Turm von Sankt Michaelis gibt es getrennt oder mit einem Kombiticket für den Turm, Krypta und den Film „Hamburg HISTORY“. Ein Tipp für alle, die sich für die Geschichte, Architektur und Kunst im Michel interessieren, ist die kostenfreie MichelApp mit Audioguide. Den Eintritt mit einem Hund ist leider nicht möglich, was am Lift und den hunderten schmalen Treppen bis zur Aussichtsplattform liegt.

Daria und Thomas aus Wien schreiben den Blog Konpasu.de. Hamburg ist ihre deutsche Lieblingsstadt, die sie immer wieder gerne besuchen. Sonst schreiben sie gerne über Städtereisen, Meer und besonderes Essen aus aller Welt.

Aussichtspunkt Bremen

ATLANTIC Hotel Sail City

Bei einem Besuch in Bremerhaven könnt Ihr ganz leicht einmal ganz hoch hinaus. Das ATLANTIC Hotel SAIL City ist mit über 140 Meter das höchste Gebäude der Seestadt Bremerhaven. Die Aussichtsplattform SAIL City befindet sich in der 20. und 21. Etage auf 86 Metern bebauter Höhe. Und das Schöne daran: sie ist ganz einfach barrierefrei erreichbar. Der Fahrstuhl fährt bis zur Aussichtsplattform in der 20. Etage. Um auf die separaten Aussichtsplattformen in der 21. Etage zu gelangen, muss man dann eine Treppe benutzen, dorthin kommen mobilitätsbehinderte Menschen also nicht mehr.

Ebenfalls wichtig: Hunde sind auf der Aussichtsplattform nicht erlaubt. Bitte haltet im Blick, dass die letzte Auffahrt nach oben etwa ½ Stunde vor der Schließung der Plattform erfolgt.

Von hier oben hatten wir bei blendendem Wetter einen phantastischen Panoramablick über die Seestadt Bremerhaven, über die Havenwelten bis hin zu den Überseehäfen und dem Fischereihafen. Sogar die Umgebung Richtung Wesermündung in die Nordsee konnten wir sehen.

Aussichtpunkt ATLANTIC Hotel Sail City

Achtung: Aufgrund der Corona Pandemiesituation ist die Aussichtsplattform SAIL City bis auf weiteres geschlossen, normalerweise (auch witterungsbedingte Änderungen der Öffnungszeiten sind möglich) wäre sie von April bis September täglich von 9:00 – 21:00 Uhr und von Oktober bis März täglich von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet.

Die Eintrittspreise 2021 liegen zwischen € 3,00 für Kinder (2-12 Jahre), schwerbehinderte Menschen oder Gruppen ab 10 Personen. Erwachsene zahlen € 4,00 und für Familien (2 Erwachsene und bis zu 3Kinder) gibt es ein Ticket für € 11,00.

Zypresseunterwegs.de ist mein Reiseblog mit einem Schwerpunkt auf barrierefreie Reisen in Europa, Südafrika und der Welt. Ich reise gelegentlich allein, meistens allerdings gemeinsam mit meinem Mann. Er benutzt einen Rollstuhl, daraus resultiert ein Schwerpunkt des Blogs bei barrierefreien Reisen.

Aussichtspunkte Niedersachsen

Wilseder Berg

Die Lüneburger Heide ist für mich ein ganz besonderer Ort in Deutschland, der sofort mein Herz erobert hat. Das Lila Farbenmeer und die Ruhe, die die Natur ausstrahlt, sind einfach himmlisch!

Es gibt unzählige wunderschöne Wanderwege, aber die schönste Aussicht habt ihr vom Wilseder Berg, dem Herz der Lüneburger Heide.

Aussichtspunkt Wilseder Berg

Hier findest du genauere Informationen zum Wilseder Berg und noch vielen anderen Möglichkeiten, um wunderschön in der Lüneburger Heide zu wandern.

Dörenberg

Der Dörenberg ist die höchste Erhebung im mittleren Teil des Teutoburger Waldes in der Nähe von Georgsmarienhütte. Hier habt ihr viele schöne Wanderwege. Eine kurz und knackige Rundwanderung ist der Terra Track Ganz oben. Wenn es eine etwas längere Tour sein darf, ist der Terra Track Kneipp to go vielleicht das Richtige für euch.

Auf beiden Rundwanderungen kommt ihr am höchsten Punkte des Dörenbergs entlang. Dort steht der Hermannsturm, der einen tollen Ausblick auf das Umland liefert. Leider wird hier schon länger gebaut und er ist daher zurzeit geschlossen. Aber auch vom Boden aus habt ihr schon eine tolle Aussicht.

Aussichtsturm auf dem Dörenberg

Aussichtspunkte Berlin

Städte sehe ich mir gern von oben an. Das gilt auch für meine Heimatstadt Berlin. So habe ich im Lauf der Zeit eine Fülle toller Aussichtspunkte in Berlin kennengelernt. Die sind so vielseitig wie die Metropole selbst, und jeder von ihnen bietet einen anderen Blickwinkel.

Der Fernsehturm ist kein Geheimtipp. Aber ich finde, der Besuch dort lohnt sich auch mehrfach. Ich verknüpfe ihn gern mit einem Frühstück im Drehrestaurant. Auch den Cocktail am Abend könnt ihr über den Dächern von Berlin nehmen. Dazu bieten sich verschiedene Rooftopbars an. Das Spektrum reicht von alternativ bis edel.

Aussichtspunkte Berlin

Genauso bekannt und gut besucht wie der Fernsehturm ist die Reichstagskuppel mit 1A-Blick aufs Brandenburger Tor. Als weitere Sehenswürdigkeiten mit Aussicht bieten sich der Berliner Dom mit Blick auf das neue Stadtschloss und die Siegessäule im Großen Tiergarten an.

Es geht aber auch in Grün und abseits der ausgetretenen Pfade. Denn einen tollen Ausblick hat man auch von Berlins höchsten Bergen – egal ob Müggelturm im Osten, Drachenberg im Westen oder Kreuzberg mittendrin. Das Schöne an diesen Aussichtspunkten ist, dass sie rundum die Uhr geöffnet sind. Ihr könnt dort also den Sonnenuntergang genauso wie den Sonnenaufgang genießen.

Alle Infos über coole Aussichtspunkte in Berlin findet ihr im Reiseblog unterwegsmitkind.com. Dort gibt die Berliner Journalistin Angela Tipps für ihre Wahlheimat und deren wunderschöne Umgebung ebenso wie Tipps zum Reisen im Wohnmobil und mit Kindern in Deutschland, Europa und anderen Teilen der Welt.

Aussichtspunkte Brandenburg

Schöne Aussicht von der St. Nikolaikirche Potsdam


Potsdam zieht viele Touristen magisch an. Die meisten strömen zu den Schlössern und Parks. Dabei lockt die Stadt mit vielen weiteren Highlights. Dazu gehören ein paar wunderschöne Aussichtspunkte. Zu einem meiner Lieblingspunkte nehme ich dich jetzt mal mit. 

Gerade hat dich der Potsdamer Hauptbahnhof ausgespuckt und über die Lange Brücke schlendernd, hast du die Ausflugsboote auf der Havel gezählt. Hier braucht es schon ein wenig Zielorientiertheit, um direkt zu einem der schönsten Aussichtspunkte von Potsdam zu gelangen. Lass dich weder vom gut besuchten Museum Barberini, noch von der Freundschaftsinsel oder dem ostmodernen Hotel Mercure ablenken. Auch das ehemalige Stadtschloss, in dem nun der Brandenburger Landtag logiert, kannst du von oben wesentlich besser betrachten.

Aussichtspunkt St. Nikolaikirche Potsdam

Flanier´ also vorbei und steig einfach hinauf, auf die Aussichtsplattform der wundervollen Kirche St. Nikolai am Alten Markt. Denn von diesem gelangst du in den Haupteingang der klassizistischen Kirche. Nachdem du ein Ticket für den Aufstieg erworben hast, geht es eine ganze Menge Stufen hinauf. Belohnt wirst du mit einem 360° begehbaren Blick über die Stadt.

Hier findest du weitere Aussichtspunkte ich Potsdam.

Sandra Hintringer arbeitet hauptberuflich als Heilpraktikerin im Bereich Osteopathie und Traumatherapie. In ihrer Freizeit bloggt sie auf ihrem Reiseblog www.tripp-tipp.de. Hier geht es um Nah- und Fernreisen ebenso, wie um Ausflüge in die nähere Umgebung von Potsdam. 

Aussichtsturm Wietkiekenberg

Eine großartige Aussicht über Brandenburg bietet der Aussichtsturm Wietkiekenberg in Ferch am Schwielowsee. Das Dorf Ferch liegt südwestlich von Potsdam. Um dorthin zu gelangen, führt eine kleine Wanderung vom Bahnhof Ferch-Lienewitz durch den idyllischen Kiefernwald. Da Teile vom Wanderweg sehr sandig sind, ist eine Radtour dorthin nicht unbedingt zu empfehlen.

Der Aussichtsturm Wietkiekenberg wurde auf der höchsten Erhebung der Zauche errichtet. Um zur Aussichtsplattform in 22 Meter Höhe zu gelangen, führen ausschließlich 113 Stufen hinauf. Daher ist dieser Aussichtsturm leider nicht barrierefrei zugänglich. Die Stahltreppe zur Aussichtsplattform kann allerdings im eigenen Tempo erklommen werden, da es hier keine Öffnungszeiten gibt. Somit können auch Besucher mit geringer Fitness ganz gemütlich ihren Weg zur Aussichtsplattform wagen.

Aussichtsturm Wietkikenberg

Oben angekommen, wartet eine atemberaubende Aussicht über das Wald- und Havelseengebiet. Du wirst erstaunt sein wie weit Du über das Land Brandenburg blicken kannst. Daher auch der Name wiet kieken, was so viel wie weit gucken/sehen bedeutet.

Der Aussichtsturm Wietkiekenberg ist immer geöffnet und sogar kostenfrei. Wer einen schwindelfreien Hund hat, kann die Aussicht durchaus mit ihm zusammen erleben.

Pro-Tipp: Erklimme doch den Aussichtsturm Wietkiekenberg am Abend, um den Sonnenuntergang von oben zu genießen. 

Lese mehr Details zu diesem Aussichtspunkt im Beitrag Aussichtsturm Wietkiekenberg auf Mandys Abenteuerwelt Blog. Dort findest Du auch noch mehr Inspiration für Mikro-Abenteuer und Reisen aus Berlin, Brandenburg, Europa und der Welt. 

Die schönsten Aussichtspunkte in Brandenburg

Eine Landschaft oder eine Stadt von oben aus anzuschauen ist immer wieder beeindruckend. Auch das Bundesland Brandenburg hält unglaublich viele schöne Aussichtspunkte für seine Besucher bereit. Von manchen von ihnen kannst du am Horizont sogar auf ein anderes europäisches Land blicken.

Einer meiner liebsten Aussichtspunkte ist der „Eulenturm“ am Grimnitzsee. Hierbei handelt es sich nicht einfach nur um einen Aussichtspunkt, sondern um einen Naturbeobachtungspunkt. Speziell im Spätherbst, wenn die Zugvögel Rast am Ufer vom Grimnitzsee einlegen, lohnt sich ein Besuch, um Scharren an Vögeln zu beobachten. Der ohrenbetäubende Lärm aus wildem Geschnatter und Rufen von tausenden Vogelstimmen ist ein wahres Erlebnis. Ganzjahreszeitlich lassen sich mit etwas Glück hier außerdem Seeadler und auch Rotmilane, genauso wie Schwäne oder Kormorane beobachten.

Außerdem ist der Aussichtspunkt für mich der Ort mit den schönsten Sonnenuntergängen in Brandenburg. Jeder Sonnenuntergang ist dort anders und einzigartig. Von tief orange bis lila pink färbt dabei die untergehende Sonne den Himmel über dem Grimnitzsee. Du bist dabei Zuschauer in der ersten Reihe oben im Aussichtspunkt.

Seit 2015 schreiben Anja und Anne-Katrin auf GoOnTravel.de zu Reisezielen rund um den Globus. Der Fokus liegt vor allem auf die Kontinente Afrika, Europa und Amerika sowie auch auf die Kulinarik aus diversen Ländern. Außerdem halten sie neben leckeren Rezepten auch Tipps rund um die (Reise)Fotografie bereit.

Aussichtspunkte Hessen

Bergpark Wilhelmshöhe

Einer der beliebtesten Aussichtspunkte in Deutschland findet ihr im Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel.

Im Bergpark könnt ihr ausgiebig spazieren gehen. Wir waren zwei Tage hintereinander knapp 2 Stunden dort unterwegs und hatten immer noch nicht alles gesehen.

Am höchsten Punkt steht die Kupferstatur des Halbgottes Herkules und ihr habt einen fantastischen Ausblick.

Aussichtsplattform Bergpark Wilhelmshöhe

Aussichtsturm am Mainhafen

Das Tor des Regionalparks Rhein-Main ist an der Mainspitze. Hier beginnt der 200 km lange Rundweg und das erste Highlight auf der Route ist der Aussichtsturm am Mainhafen in Mainz-Kostheim.

Der Turm wurde 2011 eingeweiht und hat eine Höhe von 20 m, er ist frei zugänglich außer bei Sturm oder Eisglätte. Der Weg bis zum Turm ist barrierefrei, der Aufstieg allerdings nicht.

Aussichtsturm am Mainhafen
Mainhafenturm

Für manchen menschlichen oder tierischen Besucher ist das Erklimmen eine Herausforderung, denn die Konstruktion bietet jede Menge Durchblicke. Die Stufen bestehen nur aus Stahlgittern. Hat man sich überwunden und die Turmspitze erklommen, sollte man den Blick einmal rundum schweifen lassen. Man sieht die Taunuskämme, den Industriehafen (ehemals Cellulosehafen), die erste Mainschleusenstufe in Gustavsburg, die Mainspitze, wo sich Main und Rhein vereinigen und bis nach Mainz und Wiesbaden.

Momentan wird die Verschönerung rund um den Aussichtsturm geplant. In wenigen Monaten soll es möglich sein, sich auf Stufen ans Mainufer zu setzen, an einem Kiosk ein kühles Getränk zu erwerben oder den Kindern beim Toben auf dem Spielplatz zuzusehen.

DieReiseEule berichtet authentisch über Reiseziele im In- und Ausland. Ihrer Wahlheimat-Stadt Mainz und der näheren Umgebung ist dabei eine eigene Rubrik gewidmet.

Aussichtspunkt Thüringen

JenTower

Einen der schönsten und auch am einfachsten zu erreichenden Ausblicke auf Jena habt ihr vom Jentower. Das 144,5 Meter hohe Hochhaus ist ganz nebenbei auch das höchste Bürogebäude der neuen Bundesländer.

Für seinen Bau musste leider ein sehr schöner Teil von Jena rund um den Eichplatz weichen, schon im Jahr 1970 wurde das Gebäude errichtet. 1972 wurde es eröffnet und der Universität Jena zur Nutzung übergeben. Die „wohnte“ dort bis 1995. Anschließend wurde hier viel renoviert – der Turm erstrahlt seit 2001 in seiner heutigen Form.

Aussichtsturm JenTower

Im Turm selbst gibt es natürlich zahlreiche Büros – zusätzlich sind in den 31 Geschossen aber auch ein Hotel und in der oberen Etage ein Restaurant untergebracht. Für alle die weder hier übernachten noch Essen wollen gibt es aber auch eine offene Aussichtsplattform auf der 31 Etage. Für 4,50 Euro könnt ihr diese nutzen, sie ist täglich von 10 – 22 Uhr geöffnet.

Da es sich um ein Gebäude handelt und zwei Fahrstühle bis hinauf benutzt werden müssen, gehe ich davon aus das der Punkt leider nicht mit Hund besucht werden kann.

Hier findest du Tipps für weitere Ausflugsziele in Jena.

Janett schreibt seit vielen Jahren für Teilzeitreisender.de über Kurzreisen und seit diesem Jahr auch für Teilzeitwandern.de über kurze Wanderungen. Sie ist in Nordthüringen am Fuße des Kyffhäuser aufgewachsen und wohnt seit über 20 Jahren im Rheinland. Die Heimat (egal, ob Ost oder West) liegt ihr am Herzen.

Aussichtspunkte Sachsen

Aussichtspunkte Dresden

Dresdens Bauordnung verbot es lange Zeit, Gebäude zu errichten, die höher als der Rathausturm sind. Daher gibt es in Dresden reichlich Kirchtürme, aber kein einziges Hochhaus, das den Namen verdient.

Zu den schönsten Aussichtspunkten in Dresden gehören die Kuppel der Frauenkirche, der Kreuzkirche und des Hausmannsturms im Residenzschloss – alle drei Türme stehen dicht beieinander in der historischen Altstadt.

Aussichtspunkte Dresden
Dresden von der Waldschlösschenbrücke

Die Neustadt am anderen Elbufer bietet mit der Martin-Luther-Kirche und der Dreikönigskirche das Kontrastprogramm für tolle Blicke aufs Stadtzentrum. Das offene Dach der Bismarcksäule am südlichen Stadtrand bietet nicht nur Blicke auf die Stadt, sondern bis weit in die Sächsische Schweiz – genauso wie es der Fernsehturm täte, wenn dessen Kuppel nicht seit 1991 geschlossen wäre.

Aber auch für Höhenängstliche und nicht Schwindelfreie gibt es in Dresden genug schöne Ausblicke, denn Dresden liegt in einem Talkessel und ist ringsum von Bergen oder Hügeln umgeben – etwa die Weinberge in Pillnitz und Radebeul, die Hügel von Kreischa im Süden der Stadt oder auch die Bergstation von Standseilbahn und Schwebebahn in Bühlau bzw. Loschwitz (ja, wir haben gleich zwei Bergbahnen!).

An fantastischen Dresden-Panoramen herrscht also kein Mangel, und das war schon immer so: Berühmte Maler wie Canaletto oder Caspar David Friedrich können nicht irren!

Hier findest du weiterführende Informationen zu Aussichtspunkten in Dresden.

Jenny ist mit ihrer Familie, den „Weltwunderern“, am liebsten unterwegs – gern ganz weit weg in Neuseeland oder Japan, gern aber auch hier in Deutschland. In ihrer Heimatstadt Dresden entdeckt sie jeden Tag neue spannende Orte und Aktivitäten für Familien. Ihr Motto: Auch direkt um die Ecke warten Abenteuer, wenn man nur aufmerksam hinschaut.

Völkerschlachtdenkmal in Leipzig

Eine wunderbare Aussicht über Leipzig habt ihr von der Aussichtsplattform auf dem 91 Meter hohen Völkerschlachtdenkmal. Mit dieser Höhe zählt es zu den größten Denkmälern in Europa und auch von innen lohnt sich hier ein Besuch.

Basteiaussicht auf das Elbe-Tal

Einer der wohl spektakulärsten Aussichtspunkte Deutschlands befindet sich auf der Basteibrücke. Diese interessante Sehenswürdigkeit liegt in der Sächsische Schweiz, ein echtes Naturjuwel im Süden bei Dresden, und vor allem Outdoor-Fans, Naturliebhaber und Fotografen lieben die malerische Region des Elbsteingebirges. Unzählige Wanderwege führen durch atemberaubend schöne Landschaften, durch tiefe Schluchten, grüne Märchenwälder und zu spektakulären Aussichtspunkten wie zur berühmten Basteiaussicht. 

Aussichtsplattform Bastei

Von den Plattformen der sogenannten Basteiaussicht genießt du einen überwältigenden Ausblick auf das Basteigebirge und die Elbe, welche sich wunderschön durchs Tal zieht. Die Aussichtspunkte sind vom Parkplatz aus recht einfach über Treppen und gepflasterte Wege erreichbar und somit ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Der Besuch der Basteibrücke und der Aussichtsplattformen ist auch mit Hund erlaubt. Allerdings muss man den Hund an der Leine halten, denn es gab hier sogar schon Unfälle. 

Der Eintritt zur Basteibrücke und zu Basteiaussicht ist kostenfrei, nur für die Parkplätze fällt eine Gebühr an.

Auf PlacesofJuma schreiben Martina & Jürgen über ihre schönsten Reisen rund um den Globus. Die beiden lieben Fotografie und sind daher stets auf der Suche nach den schönsten Plätzen und Orten.

Aussichtspunkte Rheinland-Pfalz

Das Teufelsloch – Weinberge & Wandern

Was könnte es Schöneres geben, als nach einer anstrengenden Wanderung eine herrliche Aussicht zu genießen? Genau: Kaum etwas! Einer unserer liebsten Aussichtspunkte ist das Teufelsloch im kleinen Örtchen Altenahr im Ahrtal, von dem man eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Weinberge, malerische Dörfer und natürlich die Ahr hat.

Die Legende besagt, dass der Teufel, der das rheinland-pfälzische Ahrtal heimsuchte, Gefallen am lokalen Rotwein fand (das können wir gut verstehen) und sich auf einem Felsen gegenüber der Burg Are niederließ. Seiner Großmutter passte das gar nicht, sodass sie ihm in Form einer hübschen Jungfrau erschien, in die der Teufel sich glatt verliebte. Als sie sich wieder zurück in die Großmutter verwandelte, war der Teufel so erbost, dass er die Alte durch einen Felsen zurück in die Hölle schleuderte – dabei entstand das Teufelsloch.

Aussichtspunkt Teufelsloch
Aussichtspunkt Teufelsloch

Wie lieben am Teufelsloch neben der einzigartigen Aussicht besonders, dass es sich sowohl über einen kurzen, circa halbstündigen Aufstieg vom Bahnhof Altenahr aus als auch über eine längere Wanderung mit anspruchsvolleren Steigen erreichen lässt. Unsere Empfehlung ist, sich einen Tag Zeit zu nehmen und den Ausflug zum Teufelsloch mit einer längeren Wanderung im Ahrtal zu verknüpfen.

Besonderer Tipp: Wer gute Aussichten genauso gerne wie wir mag, kann die Wanderung zum Teufelsloch mit den nahe gelegenen Aussichtspunkten am Schwarzen sowie Weißen Kreuz verbinden. Und wer dann durstig und hungrig von seiner Wanderung zurückkommt, findet in Altenahr genügend Möglichkeiten, die lokalen Weine sowie die Winzerküche auszuprobieren.

Lust bekommen? Dann nichts wie los nach Altenahr und losgewandert! Genauere Infos findet ihr hier.

Zusätzliche Info: Hunde sind grundsätzlich auf den Wanderwegen „erlaubt“, da es an der einen oder anderen Stelle aber doch recht steil wird, kommt es hier sicher auf den Hund an.

„kommrum reisen“ ist unser Reiseblog mit 4 Augen und 20 Fingern. Wir, Nina und Malte, reisen leidenschaftlich gerne, suchen nach individuellen Highlights und lassen uns im Zweifel immer von gutem Essen leiten. Aktuell erwandern wir die Region Bonn-Rhein/Ahr/Mosel-Eifel und berichten euch davon.

Aussichtspunkt Cochem

Cochem an der Mosel ist ein sehr beliebter Urlaubsort in Deutschland. Ein besonderer Anblick ist die Reichsburg Cochem. Auf diese habt ihr von dem oben in der Karte markierten Aussichtspunkt einen wundervollen Blick.

Aussichtspunkt Cochem

Wie die Burg umringt von Weinbergen auf ihrem Berg thront und von der Mosel umflossen wird, ist einfach nur idyllisch.

Hier findest du weitere Informationen zu Cochem.

Burgruine Landshut

Einen weiteren tollen Aussichtspunkt in der Moselregion habt ihr auf der Burgruine Landshut. Hier schaut ihr über die Dächer von Bernkastel-Kues und habt noch dazu ein Restaurant mit sehr guter Küche und für die Region so typischen Weine.

Aussichtspunkt Mosel

Speyer: Weiter Blick auf Stadt und Land

Ich möchte Dir einen besonderen Aussichtspunkt in meiner Heimatstadt empfehlen. Der Speyerer Dom gehört zum Welterbe der UNESCO und ist das größte romanische Bauwerk der Welt. Der Besuch ist ein echtes Erlebnis. Wenn Du unsere Stadt besuchst, solltest Du aber unbedingt auch auf die Aussichtsplattform im Südwestturm der mächtigen Kathedrale steigen.

Aussichtsturm Speyer

304 Stufen sind es bis zum Ziel in rund 60 Metern Höhe. An klaren Tagen mit guter Fernsicht kannst Du nach dem schweißtreibenden Aufstieg ungefähr 50 Kilometer weit gucken. Im Westen siehst Du dann den Pfälzerwald, im Osten reicht der Blick sogar bis zum Odenwald und Schwarzwald. Aber auch sonst kannst Du viel Zeit nur mit Schauen verbringen. Der Rhein macht bei Speyer einen großen Bogen und Du kannst die Schiffe gut erkennen. Daneben „heben“ die großen Flugzeuge, die Teil der Ausstellung im Technikmuseum sind, ab. Faszinierend sind auch die zahlreichen Kirchtürme und bunten Dächer von Speyer. Zusätzlich hast Du hier oben einen Logenplatz über der Hauptstraße, auf der immer etwas los ist.

  • Tickets für den Turmaufstieg bekommst Du bei der Dom-Info im südlichen Domgarten.
  • Geöffnet ist von April bis Oktober.
  • Auf dem Weg zur Aussichtsplattform bekommst Du eine Führung durch den Kaisersaal mit den Fresken von Johann Baptist Schraudolph.
  • Die Treppenstufen der Metalltreppe zur Aussichtsplattform sind nicht für Hundepfoten geeignet.

Hier findest du ausführlichere Infos zur Turmbesteigung.

Katja ist leidenschaftliche Reisende mit dem Camper, Buchautorin und Journalistin. Auf ihrem Wohnmobil-Reiseblog Hin-Fahren.de gibt sie Tipps zu schönen Reisezielen und Touren – zwischen Südspanien und Nordkap – und rund um Camping und Wohnmobil.

Aussichtspunkt Saarland

Saarschleife

Einer der wohl bekanntesten Aussichtspunkte in Deutschland findet ihr in Mettlach und besonders während des Sonnenaufgangs ist es ein Traum.

Den besten Ausblick habt ihr von oben auf dem Baumwipfelpfad, der vom Parkplatz aus gut zugänglich und barrierefrei ist. Gastronomie wartet ebenfalls auf euch, sodass hier jeder auf seine Kosten kommt.

Aussichtspunkte Baden-Württemberg

Katzenbuckel

Zu meiner Schulzeiten hat unser Lehrer immer vom Katzenbuckel geschwärmt. Der 626 Meter hohe erloschene Vulkan ist die höchste Erhebung im Odenwald und liegt zwischen Eberbach und Waldbrunn. Rund 15 Jahre später haben wir den Katzenbuckel bestiegen.

Auf seinem Gipfel thront der im Jahre 1821 erbaute Aussichtsturm Katzenbuckel. Von ihm genießt man einen herrlichen Fernblick über die Baumwipfel hinweg bis in die Pfalz, das Rhön-Gebirge und den Taunus.

Aussichtsplattform Katzenbuckel

Eine Wanderung auf den Vulkan startet man am besten im benachbarten Ort Waldkatzenbach, von hier kann man in rund 1-2 Stunden eine tolle Tour auf den Katzenbuckel machen. Neben dem Aussichtsturm gibt es noch den sehr interessanten Themenweg „Weg der Kristalle“ auf dem man viel über die Entstehung den Katzenbuckel lernt. Die Wege hinauf zum Gipfel sind ohne jegliche Schwierigkeiten und auch für Familien und Hundebesitzer bestens geeignet.

Weitere Informationen und Eindrücke der Wanderung: Rundwanderung Katzenbuckel

2CoinsTravel.ch ist ein Reise- und Wanderblog aus der Schweiz. Daniel (Deutschland) und Dokmai (Thailand) die gemeinsam in der Schweiz ihre neue Heimat gefunden haben, nehmen euch mit auf ihre Wanderungen durch die wunderschöne Schweizer Bergwelt.

Remstalkino Weinstadt

Mit einem wunderschönen Blick über Weinstadt und die größte Rebfläche im Remstal wird man belohnt, wenn man den Weg zum Remstalkino auf sich nimmt. Du hast zwei Möglichkeiten, zum Remstakino zu kommen: Du läufts von unten durch die Weinberge hoch, oder du parkst auf dem ca. 800m entfernten Parkplatz und gehst den weniger steilen, dafür aber auch weniger schönen Weg zum Remstalkino hinunter. Allerdings ist das Remstalkino nur eingeschränkt rollstuhlfreundlich.

Aussichtspunkt Remstalkino

In normalen Jahren findet unterhalb des Remstalkinos der „Leuchtende Weinberg“ statt, eine Illumination der Weinberge unterhalb des Remstalkinos rund um Beutelsbach. Aber auch ohne den Leuchtenden Weinberg hat man vom Remstalkino sowohl im Sommer als auch im Winter eine herrliche Aussicht in Richtung Stuttgart. Besonders schön finde ich es aber im Herbst, wenn die Weinberge im Sonnenuntergang in rot, gelb und orange zu glühen scheinen.

Hergerichtet wurde das Remstalkino zur Gartenschau im Jahr 2019. Seitdem erfreut es sich größter Beliebtheit als Treffpunkt von Weinfreunden, romantischen Treffen oder einfach als Ort, an dem mangemeinsam den Tag bei Sonnenuntergang ausklingen lässt.

Hier findest du weiterführende Informationen zu Weinstadt.

Tanja schreibt seit 2014 auf ihrem Blog Tanja’s LIFE in a Box, damals noch unter anderem Namen. Ihre Schwerpunkte liegen bei den Themen Fotografie, Reisen und Ausflüge in die nähere Umgebung.

Aussicht von der Hornisgrinde im Schwarzwald

Die Hornisgrinde ist der höchste Berg im nördlichen Schwarzwald und bietet euch ein herrliches Panorama auf die Umgebung. Oben auf dem Bergplateau befindet sich außerdem ein sehr hübsches Hochmoor und die Grindehütte, die für euer leibliches Wohl sorgt.

Aussichtspunkt Hornisgrinde Schwarzwald

Auf den Gipfel der Hornisgrinde könnt ihr entweder wandern oder auch mit dem Bus fahren. Die Rundwanderung ist gut 5 Kilometer lang, hundefreundlich und wunderschön. Hier findest du genauere Informationen zur Hornisgrinde als Ausflugsziel.

Der Eichfelsen: Symbol für die Schwäbische Alb

Der Eichfelsen über dem Durchbruchstal der jungen Donau auf der südwestlichen Schwäbischen Alb bietet nicht nur einen fantastischen Ausblick über das Donautal mit der Burg Werenwag, er ist vielmehr ein Symbol für die Schwäbische Alb schlechthin. Unzählige Male wurde er zu allen Tages- und Jahreszeiten fotografiert.

Aussichtspunkt Eichfelsen

Für manche Einheimische ist er gefühlt das zweithäufigste Fotomotiv der Welt seit Lady Diana. Erstaunlich daran ist vor allem, dass sich das Motiv nicht wirklich wiederholen lässt. Wer noch mehr Ausblicke auf das Donautal von anderen Aussichtspunkten genießen will, sollte eine Rundwanderung von Beuron aus erwägen, die den bezeichnenden Namen Eichfelsen-Panorama trägt. Mit einer Gesamtlänge von rund 16 km und einigen Auf- und Abstiegen auf engen, felsigen Pfaden ist die Rundwanderung auf dem „Eichfelsen-Panorama“ nur für geländetaugliche Hunde geeignet.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, nur einen größeren Spaziergang zu machen, zum Beispiel vom Wanderheim Rauher Stein in Irndorf.

Zum Autor: Stefan Blanz ist Journalist, Webdesigner und Vater von zwei Kindern. Auf junge-donau-magazin.de betreibt er einen Regionalblog über landschaftliche, kulturelle und kulinarische Highlights auf der Südwestalb.

Aussichtspunkte Bayern

Aussichtsplattform Alpspix

Einer der beliebtesten Aussichtspunkte in Bayern liegt auf dem höchsten Berg in Deutschland, der Zugspitze. Ihr könnt die kostenlose Aussichtsplattform entweder mit der Seilbahn erreichen oder, wenn ihr gut zu Fuß seid, auch auf einer Wanderung.

Auch oben angekommen gibt es dann noch schöne Wanderwege und in der Bergstation wird auch für euer leibliches Wohl gesorgt.

Waldwipfelweg

Es gibt unzählige wunderschöne Aussichtspunkte in Deutschland und dazu gehört eindeutig der Waldwipfelweg im Bayerischen Wald. Auf einem bis zu 30 Meter hohen und 2,5 Meter breiten Pfad, den man auch prima mit einem Kinderwagen begehen kann, hat man eine atemberaubende Aussicht auf den Bayerischen Wald. Bei schönem Wetter sieht man kilometerweit über die Berge und Baumwipfel des Bayerischen Waldes, bis hin zu den Alpen.

Blick von der Aussichtsplattform

Aber es wird auch allerlei Unterhaltung für Groß und Klein geboten.

Der Waldturm mit verschiedenen Klettermöglichkeiten, Pfad der optischen Phänomene entlang des ganzen Weges, Höhle der Illusionen, Naturerlebnispfad, das Haus am Kopf… Nur um einige Wenige zu nennen. Im Winter wird der Waldwipfelweg bei Sankt Englmar zu Waldweihnacht und Winterzauber verwandelt. Das Tolle ist auch, dass sogar Hunde an der Leine erlaubt sind. Der ganze Waldwipfelweg ist barrierefrei, und bietet euch Spaß, Unterhaltung und eine wahnsinnige Aussicht über den Bayerischen Wald.

Aussichtsplattform Waldwipfelweg

Und wer nicht ganz schwindelfrei ist, so wie ich, der braucht da auch keine Angst zu haben. Denn die Geländer sind recht hoch gebaut, dass man nur mit Mühe und Anstrengung rausfallen könnte. Auf Tanja’s Everyday Blog könnt ihr noch mehr Fotos und Infos über den Waldwipfelweg erfahren. 

Tanja von Tanja’s Everyday Blog ist Mama von zwei Töchtern, mit denen sie gemeinsam ihre Erfahrungen und Erlebnisse für ihre Leser dokumentiert. Egal ob es ihre Reisen sind, Kinderbuchempfehlungen, und alles was Kinder betrifft. 

Tegelberg

In den Allgäuer Alpen gibt es Aussichtsberge ohne Ende und viele Gelegenheiten, die Welt mal von oben zu betrachten. Einige wie das Fellhorn oder das Nebelhorn in Oberstdorf sind berühmt für ihre Gipfelblicke. Der Tegelberg bei Füssen liegt unweit der Königsschlösser, aber doch ein bisschen im Abseits. So ist er auch in der Hochsaison, obwohl die Bergbahn Besucher in wenigen Minuten nach oben bringt, nicht überlaufen und ein kleiner Geheimtipp. Schon beim Hinaufschweben in der Gondel blickst du von oben auf die Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein.

Aussichtspunkt Tegelberg

Auf dem Tegelberg, den schon der unglückliche König Ludwig II. als Jagdrevier liebte, treffen sich Wanderer – mit und ohne vierbeinige Begleitung – und Gleitschirmflieger, die von hier oben vogelgleich ins Tal schweben. Der Ausblick wird auch dem „Kini“ gefallen haben: Du blickst weit übers König-Ludwig-Land mit gleich fünf Seen – Forggensee, Bannwaldsee, Alpsee, Hopfensee und Weißensee – zwischen Bergwäldern und grünen Hügeln. Dazwischen setzten die Schirme der Gleitschirmflieger bunte Farbtupfer. Wenn du dich sattgesehen hast, kannst du dich im Tegelberghaus, einst königliche Jagdhütte, bei bayerischer Küche zum König-Ludwig-Bier stärken. Oder du wanderst weiter auf Ludwigs Spuren zum ehemaligen königlichen Forsthaus Bleckenau.

Hier findest du weitere Tipps zum Allgäu.

Elke ist Reisejournalistin, Reisebuchautorin und Studienreiseleiterin aus Leidenschaft. Auf ihrem Reiseblog Kekse & Koffer schreibt sie über Slow Travelling für alle, die Lust auf Kultur und Frischluft haben. Lieblingsthema ist Urlaub in Deutschland zwischen Bayern und Ostsee, aber hin und wieder  gibt es auch Ausflüge in die große weite Welt.

Panoramablick Schwangau & Marienbrücke

Diese zwei Aussichtspunkte warten beide auf euch, wenn ihr die Königsschlösser in Schwangau im Allgäu besucht. Das Schloss Neuschwanstein ist eine der international berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland und wird am Tag von circa 6000 Menschen besucht.

Vom Parkplatz aus könnt ihr entweder mit dem Bus, einer Pferdekutsche oder in 45 Minuten zu Fuß zum Schloss gelangen. Beim Aufstieg habt ihr dann den ersten schönen Aussichtspunkt auf das zweite Königsschloss, Schloss Hohenschwangau, in seiner malerischen Kulisse.

Oben beim Schloss Neuschwanstein angelangt könnt ihr dann auch noch einen Schlenker zur Marienbrücke einschlagen. Diese bietet den besten Blick auf das Schloss Neuschwanstein selbst.

Hier findet ihr genauere Infos zum Besuch der Königsschlösser und noch viele weitere Tipps für Füssen und Umgebung.

Riedberger Horn

Das Riedberger Horn ist der höchste Gipfel der Hörnergruppe im Allgäu und dementsprechend toll ist natürlich auch der Ausblick vom Gipfel, denn ihr habt ein atemberaubendes 360 Grad Panorama.

Panorama vom Gipfel des Riedberger Horns

Das Tolle an dieser Gipfelwanderung ist, dass sie nicht sehr anspruchsvoll ist und ihr schon nach 5 Kilometern am Gipfelkreuz angelangt seid. Ihr müsst also nicht sonderlich gut trainiert sein. Auch für Kinder, Hundebesitzer und Menschen mit Höhenangst ist diese Wanderung sehr zu empfehlen, weil es keine steilen Abhänge gibt und auch keine Leitern überwunden werden müssen.

Hier findet ihr genauere Infos rund um das Riedberger Horn.

Aussichtspunkte NRW

Wenn ihr genau aufgepasst habt, dann habt ihr vielleicht bemerkt, dass ein großes Bundesland von Deutschland fehlt, und zwar Nordrhein-Westfalen. Hierzu gibt es einen extra Artikel mit den 30 schönsten Aussichtspunkten in NRW.

Beliebte Reiseführer mit weiteren Aussichtspunkten für Deutschland

Noch mehr Tipps für Deutschland gefällig? Hier findest du noch weitere Inspiration für besondere Orte und tolle Panoramastraßen in Deutschland:

Letzte Aktualisierung am 15.10.2021 um 05:26 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pinne diesen Artikel bei Pinterest

Hast du noch weitere Tipps für tolle Aussichtspunkte, Aussichtsplattformen oder Aussichtstürme in Deutschland? Dann schreibe mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Kommentare

  • Gabriele Tröger

    Liebe Sina, das ist eine unglaubliche Sammlung, die du da mit den Kollegen zusammengetragen hast. Super! Noch zwei Anmerkungen. In Jena gibt es noch einen zweiten tollen Aussichtspunkt, und zwar vom Hausberg Jenzig. Fläschchen Wein holen und zum Sonnenuntergang da hoch – ein Träumchen! Ach ja, und kurz ein wenig Korinthen kacken: Wietkiekenberg wird in beiden Fällen mit „ie“ geschrieben. ;-). Liebe Grüße von Gabi und Michael

    • Sina

      Liebe Gabriele,

      lieben Dank für den Tipp mit dem weiteren Aussichtspunkt in Jena und auch deine Anmerkung mit dem Wietkiekenberg. Ich hatte das aus GoogleMaps kopiert und da stand es nur mit „i“ drin. Mir ist das zwar aufgefallen, aber ich wusste einfach nicht, wie es nun wirklich geschrieben wird.

      Liebe Grüße vom Fjord aus Norwegen,
      Sina

  • Sina

    Liebe Tanja,

    ich hoffe, ich schaffe die Aussichtspunkte in NRW noch diesen Monat. Ich bin aktuell in Norwegen und hatte mir eigentlich vorgenommen, mal Pause zu machen. Sowohl von meiner Tierarztpraxis als auch vom Blog. Aber wie du siehst, klappt das ganz hervorragend 😉

    Liebe Grüße,
    Sina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.