Deutschland,  Münsterland

Münsterland – 5 Tipps rund um Dülmen

Möchtet ihr mal das südliche Münsterland in Nordrhein-Westfalen rund um Dülmen erkunden und sucht noch nach Tipps für eure Freizeitgestaltung? Dann seid ihr hier richtig! Ich werde euch wieder mitnehmen zu tollen Outdoor Unternehmungen, nämlich einem Besuch im Rhododendronwald, den Dülmener Wildpferden und dem Wildpark. Darüber hinaus gibt es auch noch Schlechtwetter- und Wellnesstipps.

Der Rhododendronwald in Dülmen

Während der Blüte, die meisten Rhododendren blühen von Ende April bis Juni, ist der Rhododendronwald in der Bauerschaft Welte in Dülmen ein wahrer Magnet. Sehr viele Menschen kommen aus dem Umland hier her um sich diese Blütenpracht anzuschauen und laut Tourismusverband zählt er zu den 5 schönsten Dingen in Dülmen. Wenn du also während der Blütezeit in dieser Ecke unterwegs bist, dann mach hier unbedingt mal einen Abstecher.

Die Blütenpracht im Rhododendornwald in Dülmen
Die Blütenpracht im Rhododendornwald in Dülmen

Der Wald gehört zur Gärtnerei Rüskamp, die hier die Rhododendren anpflanzt, vermehrt, pflegt und verkauft. Auf Wunsch werden auch Führungen angeboten.

Ein Highlight im Münsterland
Ein Highlight im Münsterland

Dieser Wald ist öffentlich zugänglich und Hunde sind hier ebenfalls erlaubt. Der Zutritt ist kostenlos.

Hunde sind im Rhododendronwald in Dülmen erlaubt
Hunde sind im Rhododendronwald in Dülmen erlaubt

Der ganze Bereich ist jetzt nicht sonderlich groß, aber bei entspanntem Hindurchschlendern könnt ihr euch da schon so 45 Minuten aufhalten.

Fahrradrouten um den Rhododendronwald

Falls ihr den Rhododendronwald in einen Ausflug mit einbinden wollt, dann bieten sich der Dülmener Radrundweg R7 und die Naturroute R16 an. Insgesamt gibt es in Dülmen 10 Fahrradrundrouten, die allesamt an der Fahrradstation am Bahnhof beginnen. Kartenmate­rial hierfür hält Dülmen Marketing für euch bereit. 

Die Naturroute in Dülmen
Die Naturroute in Dülmen

Vor Ort findet ihr auch Tafeln mit der eingezeichneten Familienstrecke R16.

Die Familienstrecke R16 in Dülmen
Die Familienstrecke R16 in Dülmen

Ihr könnt dort aber auch noch eine kleine Runde im Wald gehen, der hinter dem Rhodoendronwald liegt. Wir waren mit dieser kleinen Runde ungefähr 1,5 Stunden dort beschäftigt.

Auf der Runde durch den Wald steht auch hin und wieder ein verirrter Busch
Auf der Runde durch den Wald steht auch hin und wieder ein verirrter Busch

Hier jetzt noch ein paar Fotos zum verzaubern:

Der Besitzer ist auch ausgesprochen freundlich. Ich hatte ihn zufällig getroffen und gefragt ob es ihn stören würde, wenn ich vor seinem Tor an der Straße im Bulli schlafen würde. Und da hat er mir sogar angeboten mit dem Bulli in den Rhododendronwald hineinzufahren! Ich habe also die tatsächlich die ganze Nacht in dieser herrlichen Blütenpracht vollbringen dürfen und hatte auch noch einen wunderschönen Sonnenuntergang!

Mein Ausblick aus dem Bulli im Rhododendronwald
Mein Ausblick aus dem Bulli im Rhododendronwald

Lasst euch hier zum Rhododendronwald navigeren.

Merfelder Grillplatz in Dülmen

Wenn ihr den Lolloweg noch ungefähr einen Kilometer weiter fahrt kommt ihr zum Merfelder Grillplatz. Dort ist auch ein Spielplatz für Kinder und ein Bolzplatz. Dies alles darf bis 22 Uhr benutzt werden.

Der Merfelder Grillplatz mit Spielplatz
Der Merfelder Grillplatz mit Spielplatz

Der Parkplatz ist auch groß genug für Wohnmobile. Ich habe mich hier mit einer Freundin zum Frühstücken getroffen bevor es gemeinsam zu den Dülmener Wildpferden weiter ging.

Der Parkplatz am Merfelder Grillplatz
Der Parkplatz am Merfelder Grillplatz

Lass dich hier zum Merfelder Grillplatz navigieren.

Die Dülmener Wildpferde im Münsterland

Nach dem Frühstück ging es für uns dann wie gesagt zu einem weiteren Highlight im südlichen Münsterland, nämlich den Dülmener Wildpferden. Für Pferdeliebhaber ist es ein einmaliges Erlebnis, die Dynamik in einer solch großen Herde zu beobachten. Wann sieht man schon an die 400 Pferde auf einem Fleck?

Die Herde der Dülmener Wildpferde umfasst an die 400 Tiere
Die Herde der Dülmener Wildpferde umfasst an die 400 Tiere

Und auch als Ziel für Familienausflug oder für Fotografen erfreuen sich die Dülmener Wildpferde großer Beliebtheit. Anders als man vielleicht bei Wildpferden erwarten würde, sind die Tiere nicht scheu und kommen nahe an den Menschen heran, so dass ihr sie ausgezeichnet beobachten könnt.

Die Dülmener Wildpferde
Die Dülmener Wildpferde

Ein bisschen Geschichte

Die Dülmener Wildpferde werden bereits im Jahre 1316 urkundlich erwähnt. Sie haben sich damals in einem Gebiet von mehreren tausend Hektar aufgehalten. Durch die Erschließung der Landschaft durch den Menschen wurden die Dülmener Wildpferde immer weiter zurück gedrängt. Im 19. Jahrhundert wurde ihnen dann das Gebiet im Merfelder Bruch im Münsterland, die Wildpferdebahn, geschaffen. Dort leben sie bis heute auf etwa 400 Hektar.

Zwei Dülmener Fohlen beim Entspannen
Zwei Dülmener Fohlen beim Entspannen

Das Leben der Dülmener Wildpferde

Die Dülmener Wildpferde leben ganzjährig frei im Merfelder Bruch. Sie finden dort alles, was sie zum Leben brauchen und werden nur im Winter mit Heu und Stroh zugefüttert. Sie leben dort weitgehend vom Menschen unbeeinflusst.

Die Dülmener gibt es in unterschiedlichen Farbnuancen
Die Dülmener gibt es in unterschiedlichen Farbnuancen

Da die natürlichen Fressfeinde im Münsterland fehlen ist die häufigste Todesursache das Verhungern. Ab einem gewissen Alter sind die Zähne der Pferde so stark abgenutzt, dass sie schlichtweg ihre Nahrung nicht mehr ausreichend zerkleinern können. Und auch andere Zahnerkrankungen sind hier häufig das Todesurteil.

Um die Geburten zeitlich zu steuern, leben die Deckhengste nur in der Zeit von Mai bis September in der Herde. Die Herde ist in Familienverbände aufgeteilt, die jeweils von einer Leitstute geführt werden.

Ein Familienverband auf dem Weg zur Wasserstelle
Ein Familienverband auf dem Weg zur Wasserstelle

Ein Besuch der Dülmener Wildpferde

Auf eigene Faust

Die Dülmener Wildpferde können in der Zeit von März / April bis Ende Oktober Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 10 – 18 Uhr besucht werden. Die Adresse ist Zur Wildpferdebahn, 48249 Dülmen. Falls euer Navi das nicht findet könnt, ihr auch einfach “Wildpferdebahn Dülmen” bei Google Maps eingeben oder euch hier navigieren lassen.

Eine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel besteht leider nicht.

Der Eintritt kostet 3 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder. Ist der Eintritt bezahlt könnt ihr auf das Gelände zum Parken fahren. Auch Wohnmobile sind hier erlaubt. Mit dem Ticket könnt ihr euch auf dem Gelände dann frei bewegen.

Ein Fohlen der Dülmener Wildpferde
Ein Fohlen der Dülmener Wildpferde

Vor Ort sind mehrere Weiden abgeteilt und auf einer davon halten sich die Dülmener Wildpferde auf. Diese Weide darf von den Besuchern nicht betreten werden. Aber ihr kommt bis auf ca. 2 Meter an den Zaun ran und könnt die Pferde direkt aus der Nähe sehen und beobachten. Hunde dürfen an der Leine mit auf das Gelände.

Zwei Fohlen bei der Fellpflege in Dülmen
Zwei Fohlen bei der Fellpflege in Dülmen

Ich denke dieser Sicherheitsabstand, der durch einen doppelten Zaun gewährleistet wird, soll sicherstellen, dass niemand die Tiere füttert. An einigen Stellen sind auch Schilder aufgestellt, die das Füttern der Tiere, unter anderem aufgrund von Kolikgefahr, verbieten.

Ein Dülmener Fohlen ruft nach seiner Mama
Ein Dülmener Fohlen ruft nach seiner Mama

Ein besonderes Highlight ist die Wasserstelle. Hier halten sich die meisten Tiere auf und es macht wirklich Spaß, den Dülmener Wildpferden beim Baden, Trinken und Plantschen zu zuschauen.

Die Dülmener Wildpferde trinken häufig in Familienverbänden
Die Dülmener Wildpferde trinken häufig in Familienverbänden

Eine Führung buchen

Desweiteren habt ihr auch noch die Möglichkeit eine Führung bei Forstoberinspektorin Friederike Rövekamp zu buchen. Dies ist Montags bis Freitags (außer an Feiertagen) ab einer Gruppengröße von 10 Personen möglich. Die Führung dauert in etwa eine Stunde. Hunde sind auf den Führungen leider nicht erlaubt. Dafür könnt ihr aber, wenn ich es richtig verstanden habe, bei den Führungen in die Herde rein. Die Pferde sollen aber trotzdem nicht gestreichelt werden.

Preise

  • 40 Euro pro Gruppe (zzgl. Eintritt 3 Euro pro Erwachsener; 1,50 Euro pro Kind)
  • 30 Euro pro Kindergruppe (zzgl. Eintritt 3 Euro pro Erwachsener; 1,50 Euro pro Kind)
  • Preis an Wochenenden und Feiertagen pro Gruppe bis 25 Personen: 48,- Euro (zzgl. Eintritt 3 Euro pro Erwachsener; 1,50 Euro pro Kind)
Die Dülmener Wildpferde beim Spielen
Die Dülmener Wildpferde beim Spielen

Das Highlight des Jahres

Ein besonderes Spektakel findet jedes Jahr am letzten Wochenende im Mai statt – der Wildpferdefang. Hier werden die Junghengste vor der Geschlechtsreife aus der Herde gefangen, um Inzucht und Territorialkämpfe zu vermeiden. Anschließend werden die Junghengste in der Arena versteigert.

Die Dülmener Wildpferde in der Badestelle
Die Dülmener Wildpferde in der Badestelle

Ihr habt die Möglichkeit, den Wildpferdefang entweder mit Tageskarten oder mit Tribünenkarten zu verfolgen. Auf der Tribüne sind keine Hunde erlaubt.

Preise:

  • Je nach Kategorie liegen die Preise für Sitzplätze auf der Tribüne zwischen 26 und 35 Euro
  • Stehplätze liegen bei 9,50 Euro
  • Hier geht es zum Kartenvorverkauf
Zwei Dülmener Wildpferde beim Mähne kraulen
Zwei Dülmener Wildpferde beim Mähne kraulen

Die Eigenschaften des Dülmeners

Nach dem Verkauf werden die Dülmener schnell zutraulich und sind aufgrund ihres ausgeglichenen, freundlichen und gutmütigen Charakters als Freizeit- und Kinderponys sehr beliebt. Sie sind sehr lernwillig, robust und gute Futterverwerter.

Die Dülmener Wildpferde in der Wasserstelle
Die Dülmener Wildpferde in der Wasserstelle

Mein Fazit zum Besuch der Dülmener Wildpferde

Ich hatte mir den Besuch bei den Dülmener Wildpferden ehrlich gesagt etwas anders vorgestellt. Ich hatte ein Bild im Kopf von einem weitläufigen Gebiet, durch das man wandern und an unterschiedlichen Stellen die Wildpferde beobachten kann. Dem ist aber nicht so. Die Pferde haben unterschiedliche Weideflächen zur Verfügung und stehen, zumindest am Wochenende wenn die Besucher kommen, nur auf einer dieser Weideflächen. Die Besucher können sich dann auf einer anderen angrenzenden Weidefläche aufhalten und frei bewegen und von dort aus die Dülmener Wildpferde beobachten. Also mit einer kleinen Wanderung lässt sich das Ganze leider nicht verbinden und man hat die Örtlichkeiten doch sehr schnell gesehen.

Ein Fohlen der Dülmener Wildpferde
Ein Fohlen der Dülmener Wildpferde

Trotzdem finde ich lohnt sich ein Besuch hier, da man einfach sonst nie die Möglichkeit hat, die Dynamik einer solch großen Herde zu erleben. Es ist einfach schön und macht Spaß die Dülmener Wildpferde zu beobachten. Außerdem hat es etwas sehr entspannendes, da die Herde einfach eine gewisse Ruhe ausstrahlt. Also wenn ihr mal in der Nähe seid und Tiere beobachten mögt, sind die Dülmener Wildpferde auf jeden Fall einmal einen Ausflug wert.

Campingplatz in der Nähe der Dülmener Wildpferde

Campingplatz Reiterpark Brockmühle

Der Campingplatz Reiterpark Brockmühle hat nicht die allerbesten Bewertungen (3,7 bei Google). Normalerweise stelle ich nur Campingplätze mit einer Bewertung von mindestens 4,0 hier ein. Aber da es nicht viele Campingplätz mit Reitmöglichkeiten gibt und das gerade bei dem Ziel der Dülmener Wildpferde für den ein oder anderen interessant sein könnte, führe ich ihn trotzdem auf.

Der Wildpark in Dülmen

Der Wildpark in Dülmen ist ein circa 250 Hektar großes, eingezäuntes Gebiet. Hier laufen Dammwild, Schafe und Heidschnucken vollkommen frei und ihr könnt ihnen ohne Zaun sehr nahe kommen und die Tiere beobachten.

Dammwild im Wildpark von Dülmen
Dammwild im Wildpark von Dülmen

Der Wildpark liegt nicht weit vom Stadtzentrum entfernt. Wir haben am Parkplatz Ziegenweide geparkt. Hier gibt es leider nicht wirklich viele Parkplätze und gerade am Wochenende kann es daher schon mal eng werde. Einen extra Parkplatz für Wohnmobile habe ich dort nicht gesehen.

Ihr könnt den Tieren hier sehr nahe kommen
Ihr könnt den Tieren hier sehr nahe kommen

Am Parkplatz Ziegenweide findet ihr dann eine Tafel mit den ausgewiesenen Routen im Wildpark und ihr könnt hier verschiedene Strecken bis zu 10 Kilometer Länge wählen. Also eine kleine Wanderung ist hier schon drin 😉 Und wann kann man schon mit so viel tierischer Gesellschaft wandern?

Im Wildpark in Dülmen
Im Wildpark in Dülmen

Apropos tierische Gesellschaft – Hunde sind hier erlaubt. Müssen aber selbstverständlich an der Leine bleiben.

Es wird im Schatten gechillt
Es wird im Schatten gechillt

Wohnmobil- und Campingplätze und Einkehrmöglichkeiten

Wohnmobilstellplatz Haus Waldfrieden

Wenn ihr mit dem Wohnmobil unterwegs seid, könnt ihr vom Wohnmobilstellplatz am Haus Waldfrieden starten. Dieser ist kostenlos und bietet Stromanschlüsse. Wasser gibt es weiter oben am PKW Parkplatz. Das Haus Waldfrieden ist ein Restaurant-Cafe das ihr natürlich auch bei anderem Startpunkt zur Einkehr und Stärkung aufsuchen könnt.

Lass dich hier zum Stellplatz navigieren.

Campingplatz Dülmener See

Weitere Möglichkeiten zur Einkehr sind das Restaurant Villa am See das sich in der Nähe des Campingplatzes Dülmener See befindet. Auch von diesem Campingplatz aus könnt ihr direkt in den Wildpark starten.

Auf dem Campingplatz Dülmener See könnt ihr campen, zelten oder ein Mobilheim mieten. Am Platz befindet sich ein Badesee mit einem 300 Meter langem Sandstrand. Darüber hinaus könnt ihr auch noch die Ausrüstung für unterschiedliche Freizeitbeschäftigungen leihen wie Volleyball, Wasserball (inklusive schwimmendem Tor), Strandball, Boccia-Kugeln, Tischtennis und Federball. Leider sind Hunde am Badesee nicht erlaubt.

Preise

  • Wohnwagen: 6,00 €
  • Wohnmobil: 6,00 €
  • Strom pro Nacht: 3,00 €
  • Waschmaschine, Trockner / Nutzung: 2,50 €
  • Erwachsene: 8,00 €
  • Kinder (bis 4 Jahre): frei
  • Kinder (bis 10 Jahre): 5,00 €
  • Hund pro Nacht: 3,00 €
  • Zelt ab: 6,00 €

Düb Freizeitbad Dülmen

Im Düb Freizeitbad Dülmen gibt es einen Außen- und einen Innenbereich, so dass es auch ein Programm für Tage mit schlechtem Wetter sein kann. Es gibt Rutschen, einen Bereich für Kinder und einen Saunabereich.

Die Sauna Insel

Eine weiter Möglichkeit für ein Indoorprogramm oder falls euch einfach mal nach relaxen ist, ist die Premium Sauna “Die Sauna Insel“. Hier findet ihr einen großen Saunabereich, der zu den schönsten des Landes gehört.

Unterkünfte in der Nähe*

Booking.com

Beliebte Unterkunft mit Hund:

Das könnte dich interessieren *

Ich persönlich liebe es ja, voll und ganz in meine Urlaubsregion einzutauchen und lese im Urlaub deshalb auch immer gerne Bücher, die vor Ort spielen. Diese Krimi-Reihe und der Roman spielen im Münsterland:

Und auch an dieser Stelle möchte ich nochmal meine Kamera und mein Teleobjektiv empfehlen. Ich bin jedes Mal wieder begeistert wie nah ich mir die Tiere doch ran holen kann.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Weitere Artikel aus dem Münsterland

  • Kennt ihr schon die Rieselfelder bei Münster? Hier könnt ihr ausgiebig alle möglichen Vögel beobachten.
  • Oder wie wäre es mit einem Besuch von Schloss Loburg in Ostbevern? Gerade wenn die Rhododendren blühen, ist es dort super schön. Und es gibt auch einige gut ausgezeichnete Wanderwege drum herum.

Anmeldung

Werde in Zukunft kostenlos über jeden neuen Blogbeitrag informiert!

Invalid email address
Ich verspreche, keinen Spam zu schicken. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.