Dänemark,  Norwegen - Anreise Dänemark

Roadtrip Norwegen I – Die Anreise durch Dänemark

Im Juli 2019 ging für mich ein lang ersehnter Traum in Erfüllung! Ich bin mit meinem Bulli für 3 Wochen für einen Roadtrip nach Norwegen gefahren. Einen kleinen Abstecher in Schweden gab es auch noch. Für mich kann ich auf jeden Fall sagen, dass Norwegen mein absolutes Herzensland ist und das schönste Fleckchen Erde, das ich bisher gesehen habe! Die Vielfalt und der Abwechslungsreichtum der Landschaft ist einfach unbeschreiblich. Von der Schärenküste, entlang an den Fjorde, hinauf auf die Fjells und dann schon wieder ein Wasserfall oder ein Gletscher! Ich bin aus dem Staunen gar nicht mehr heraus gekommen und war teilweise fast schon erschlagen von diesen unbeschreiblichen Eindrücken! Alles ist natürlich Geschmackssache, aber für mich ist Norwegen absolut traumhaft und ein Land, das jeder in seinem Leben einmal bereist haben sollte.

Und gerade Norwegen ist ein Land, das sich wirklich anbietet mit dem Auto oder Camper als Roadtrip zu bereisen. Und genau auf diesen Roadtrip werde ich euch mitnehmen Auf das ihr euch genauso in Norwegen verlieben werdet wie ich es getan habe…

Die Anreise durch Dänemark

Ich habe mir für die Anreise über Dänemark knapp 2 Tage Zeit genommen. Ich bin erst abends los gekommen und habe dann die erste Nacht kurz vor der dänischen Grenze verbracht. Morgens waren wir dann noch am Deich spazieren bevor es los ging nach Dänemark.

Morgenspaziergang am Deich
Morgenspaziergang am Deich

Für die Durchreise von Dänemark hatten wir dann einen kompletten Tag zur Verfügung bevor am nächsten Tag gegen Mittag die Fähre abfuhr. Ich habe mich dazu entschieden einen Teil abseits der Autobahn zu fahren und mir hier und da auch noch etwas anzuschauen und ein paar Stopps mit meinen Hunden einzulegen.

Der Hafen in Mariager

Deswegen sind wir dann in Randers von der E45 abgefahren und haben unseren ersten Stopp in Mariager am Hafen eingelegt. Dort habt ihr auch die Möglichkeit in einem Restaurant etwas zu essen. Für mich gab es einen leckeren Fisch auf der Terrasse direkt am Meer.

Hafen in Mariager in Dänemark
Hafen in Mariager in Dänemark

Vom Hafen aus ging es dann weiter entlang des Mariagerfjords nach Hadsund Syd. Dort haben wir den Fjord überquert und sind dann zur Ostküste gefahren. Diese ging es entlang Richtung Norden, auf einer kleinen Fähre nach Hals und unser nächster Stopp war dann in kurz vor Saeby. Hm ja was soll ich sagen? Ich hatte mir ehrlich gesagt etwas mehr versprochen von dieser Strecke. Sie wird ja auch als Teil der Margeritenroute empfohlen. Aber es gab so gut wie nie einen Blick auf das Meer und ehrlich gesagt war es recht langweilig. Da ich noch nie in Dänemark war, war es ganz nett mal die Bauweise der Dörfer und kleinen Städtchen zu sehen. Mehr für mich persönlich aber auch nicht.

Voersa Havn

Den nächsten Halt haben wir mehr zufällig gefunden indem wir einfach einem Schild zum Hafen nachgefahren sind. Es waren ein paar Stunden vergangen und ich wollte mir mit den Hunden nochmal die Beine vertreten. Und so sind wir in Voersa Havn gelandet. Dort ist auch ein Stellplatz, auf dem aber Hunde verboten sind. Als ich dann am Ufer entlang laufen wollte, habe ich auch da ein Schild entdeckt, dass man mit Hunden da nicht lang laufen soll. Also nur eben ein Foto gemacht und weiter gings.

Am kleinen Hafen von Voersa
Am kleinen Hafen von Voersa

Hier fand ich es aber schon ganz hübsch und der kleine Hafen ist einen kleinen Stopp wert und ohne Hunde vielleicht auch ein netter Platz für eine Übernachtung.

Lasst euch hier zu diesem Hafen navigieren.

Hundewald Saeby

In Dänemark gibt es jede Menge an sogenannten Hundewäldern. Das sind Gebiete, die teilweise eingezäunt sind, in denen Hunde ohne Leine laufen dürfen. Das wollte ich mir mal anschauen und so haben wir den Hundewald in Saeby angefahren.

Im Hundewald in Saeby
Im Hundewald in Saeby

In Deutschland kenne ich Hundewiesen nur als recht eintönige, eingezäunte Wiesenflächen mit vielleicht mal ein paar Bäumen und im Idealfall noch einer Badestelle. Aber dieser Hundewald in Dänemark ist wirklich eine bewachsene Waldfläche mit einer Wiese und man kann dort doch ganz nett spazieren gehen. Mit einmal außen entlang ist man vielleicht so 20 Minuten unterwegs.

Die große Wiese im Hundewald von Saeby
Die große Wiese im Hundewald von Saeby

Es gibt auch noch die App “Hundewälder in Dänemark” für 4,99 Euro oder hier noch eine Karte bei Google wenn ihr an einem anderen Ort nach einem Hundewald Ausschau halten möchtet.

Lass dich hier zum Hundewald navigieren.

Exkurs Hundegesetz in Dänemark

Ja, das ist ein sehr umstrittenes und oft diskutiertes Thema und man liest immer wieder von Horrorgeschichten, dass Hunde in Dänemark, zumindest so wie es dargestellt wird, aus nicht nachvollziehbaren Gründen eingeschläfert werden. Ich kann aus persönlicher Erfahrung da gar nicht viel zu sagen, da ich ehrlich gesagt Dänemark aufgrund dieses Hundegesetzes bisher immer gemieden habe. Bis auf diese Durchreise nach Norwegen eben.

Kurz gesagt besagt das dänische Hundegesetz, dass wenn ein Hund einen Menschen oder einen anderen Hund gebissen hat wird durch einen Hundesachverständigen die jeweilige Situation eingeschätzt und dann entschieden ob der Hund eingeschläfert wird.

Außerdem gibt es in Dänemark noch eine Liste an Hunderassen, die in Dänemark verboten sind und nicht einreisen dürfen. Auch Mischinge dieser Rassen sind davon betroffen:

  • American Bulldog
  • American Staffordshire Terrier
  • Boerboel
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasileiro
  • Kangal
  • Kaukasischer Owtscharka
  • Pit Bull Terrier
  • Šarplaninac
  • Südrussischer Owtscharka
  • Tornjak
  • Tosa Inu
  • Zentralasiatischer Owtscharka

Wer mit einer dieser Rassen einreist, muss mit einer Strafe rechnen und es kann auch gut sein, dass der Hund eingeschläfert wird.

Falls dein Hund einer Rasse angehört, die mit den oben genannten Rassen ein Ähnlichkeit hat, wird es auf jedem Fall empfohlen Dokumente mit euch zu führen, die belegen, dass keine der oben genannten Rassen in eurem Hund vertreten ist. Dies kann zum Beispiel ein Stammbaum sein oder eine genetische Rassebestimmung. Die Polizei hat bei Ähnlichkeit das Recht diesen Nachweis von euch einzufordern.

Leinenpflicht

In allen Wäldern in Dänemark herrscht ganzjährig Leinenpflicht. Außerdem ist vorgeschrieben, dass Hunde vom 1. April bis zum 30. September am Strand nur an der Leine laufen dürfen.

Allgemeine Einreisebestimmungen für Hunde

  • Kennzeichnung mit Mikrochip
  • EU-Heimtierausweis
  • Gültige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt und vorgeschriebenes Datum zur Nachimpfung nicht überschritten)
  • Hunde, die jünger als 3 Monate sind, dürfen nur mit einer besonderen Erklärung nach Dänemark einreisen

Aber nun weiter auf der Reise…

Vom Hundewald ging es dann weiter nach Hirtshals.

Am nächsten Morgen waren wir dort noch eine ausgiebige Runde am Strand spazieren bevor es dann auf die Fähre nach Norwegen ging. Es gibt in Hirtshals einen Parkplatz mit WC direkt am Strand (Containerkajen, Hirtshals). Allerdings ist hier eine Höhenbegrenzung mit etwas über 2 Meter. Direkt gegenüber können aber auch Wohnmobile parken. Lasst euch hier zum Parkplatz navigieren.

Auf dem Parkplatz in Hirtshals in Dänemark
Auf dem Parkplatz in Hirtshals in Dänemark

Von dort aus könnt ihr ausgiebig den Kjul Strand südwärts entlang laufen.

In Dänemark am Strand von Hirtshals
In Dänemark am Strand von Hirtshals

Nach dem Spaziergang haben wir dann noch bei herrlichem Blick aus dem Bulli einen Kaffee getrunken und bevor es dann endlich auf die Fähre nach Norwegen ging.

Weitere mögliche Stopps in der Ecke

Eigentlich hatte ich vor mir in dieser Ecke noch Skagen anzuschauen. Da ist der Ort am nördlichsten Punkt von Dänemark an dem die Nord- und Ostsee zusammentreffen. Häufig sieht man die “berühmten” Fotos mit einem Fuß in der Nordsee und mit dem anderen in der Ostsee.

Und die Rabjerg Mile um die Ecke, eine Wanderdüne in einem Landschaftsschutzgebiet, stand eigentlich auch noch auf meiner Liste. Es soll sehr schön dort sein.

Und in Frederikshavn gibt es auch noch einen Palmenstrand, den ich auch noch gerne gesehen hätte, aber einfach nicht genug Zeit war. Aber vielleicht habt ihr ja mehr Zeit und deswegen möchte ich diese drei Orte noch als Tipps für euch hier aufzählen. Wenn ihr diese Ort kennt, dann schreibt gerne in die Kommetare wie es euch gefallen hat. Lasst euch hier zum Palmenstrand navigieren.

Campingplätze in Hirtshals mit Hund

Camping Tannisby

Camping Tannisby ist ein kleiner, sauberer und ruhiger Campingplatz in Skagen und somit nicht weit von der Fähre entfernt ist. Ihr habt dort etwa 10 Gehminuten zum Strand und Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe. Es besteht auch die Möglichkeit Mobilheime oder eine Familiensuite zu mieten.

Skiveren Camping

Auch dieser Platz ist nicht weit vom Strand entfernt. Skiveren Camping verfügt über einen Fitness- und Wellnessbereich, Minigolf, ein Freizeitzentrum für Fußball, Basketball, Volleyball, Softball, Floorball, Mini-Bowling, Handball usw. Außerdem ist er ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen, um Fahrrad fahren und zu Angeln. 

Übernachtung bei Hirtshals

Booking.com

Beliebte Unterkünfte mit Hund

Mein Fazit zu der Etappe

Der Strand in Hirtshals ist wirklich schön und ich würde vor allem den Hundebesitzern unter euch empfehlen, diesen vor der Fährüberfahrt anzufahren. Hier könnt ihr wirklich nochmal ausgiebig und sehr schön spazieren gehen.

Der Rest der Strecke: kann man gut machen, aber ihr verpasst auch nichts wenn ihr das nicht gesehen habt. Vielleicht ist es auch eine gute Möglichkeit doch eher die Autobahn durch zufahren und dann lieber noch etwas Zeit in der Ecke von Skagen verbringen. Aber das kann dann natürlich mit Hund auch etwas lang am Stück werden. Wollt ihr wie ich lieber etwas bummeln auf der Fahrt, dann ist diese Strecke nett. Habt ihr noch schöne Tipps für die Strecke? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare.

Über die Westküste soll es deutlich schöner sein, aber da ist der Umweg schon enorm. Für diejenigen unter euch, die viel Zeit haben für ihren Trip aber sicher eine schöne Option.

Hier findet ihr die gesamte Strecke durch Dänemark und könnt euch navigieren lassen.

Brauchst du noch Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten Anreise nach Norwegen mit Fähren und über die Brücken? Und blickst du noch nicht ganz durch bei den unterschiedlichen Bedingungen für deinen Hund an Board? Dann findest du hier alle Infos.

Es wird in nächster Zeit auch noch weitere Berichte über meinen Norwegen Roadtrip geben. Wenn du sie nicht verpassen möchtest dann abonniere gerne meine Seite.

Das könnte euch interessieren*

Sucht ihr noch nach einem Reiseführer für Dänemark?

Oder möchtet ihr noch etwas Urlaubslektüre? Dann ist vielleicht dieser Roman oder dieser Krimi das Passende für euch.

Artikelempfehlung einer anderen Region

Kommt ihr aus Süddeutschland und möchtet vielleicht einen Zwischenstopp einlegen? Wie wäre es dann zum Beispiel mit dem Münsterland und der Gegend rund um Dülmen? Dort gibt es ein paar nette Ausflugsziele…

Anmeldung

Werde in Zukunft kostenlos über jeden neuen Blogbeitrag informiert!

Invalid email address
Ich verspreche, keinen Spam zu schicken. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.